1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Vater und Tochter überraschen Trucker entlang der Autobahn

  8. >

Feiertagsmenü vom Campingkocher

Vater und Tochter überraschen Trucker entlang der Autobahn

Steinfurt/Münster

Rainer Bernickel kann es nicht lassen. Am ersten Feiertag war er wieder als Weihnachtsmann mit seiner Tochter Petra Kreyenschulte auf den Rastplätzen des Münsterlandes unterwegs, um die Trucker zu überraschen.

Emilia Lorena und Minel Popescu haben es vergleichsweise gut. Sie können auf dem Rastplatz gemeinsam Weihnachten feiern. Rainer Bernickel verteilt als Weihnachtsmann kleine Überraschungen für die Trucker auf den Rastplätzen. Foto: Axel Roll

Emilia Lorena und Minel Popescu haben es vergleichsweise gut. Das Ehepaar aus Rumänien kann auf dem Parkplatz der Münsterland-Raststätte Ost Weihnachten gemeinsam feiern. Die meisten ihrer Kollegen links und rechts in den Trucker-Kabinen verbringen die Feiertage mutterseelenallein. Allerdings ist das Weihnachten der Popescus immer noch meilenweit von dem entfernt, wie es die meisten Menschen im Land feiern können. Das Sonntagsmenü kochen die Eheleute draußen vor der mächtigen Schnauze ihres Scania-Trucks auf dem Camping-Gaskocher, geschlafen wird in der einfachen Kojen hinter dem Fahrersitz. Frau Emilia löst ihren Mann seit sechs Jahren am Steuer ab. Minel fährt seit neun Jahren im Auftrag einer internationalen Spedition. Wo es nach dem Weihnachts-Zwangsstopp am Dienstag hingeht? „Ladung aufnehmen im Ruhrgebiet, dann nach Holland.“ Und danach? Minel Popescu zieht die Schultern hoch. Das weiß nur der Disponent.

In dieser grauen Feiertags-Einöde kommt die Abwechslung im roten Weihnachtsmann-Kostüm wie gerufen. Rainer Bernickel ist wieder mit Tochter Petra Kreyenschulte auf Charity-Tour. Der 76-jährige Ex-Polizist klopft an die Fahrertür, Minel Popescu schaut verdutzt auf den wild gestikulierenden Mann mit Mütze und nimmt dankend das blaue Überraschungspaket entgegen, das ihm Bernickel entgegenhält. „A merry Christmas“, ruft ihm Bernickel entgegen.

An die 70 Geschenkbeutel haben Vater und Tochter mit kleinen Überraschungen im Kofferraum. „Die Sponsoren haben sich wieder großzügig gezeigt“, freut sich Petra Kreyenschulte. Darunter auch einige Steinfurter, die für die Trucker selbst Hand angelegt haben und zum Beispiel warme Socken gestrickt haben.

Die Aktion ist für Bernickel Tradition. Seit vielen Jahren bereitet er den Lkw-Fahrern, die zu annähernd 100 Prozent aus dem Osten stammen, an Weihnachten und Ostern eine kleine Freude. „Als ehemaliger Autobahnpolizist weiß ich, wie Truckern zumute ist“, so der 76-Jährige. Der Steinfurter macht sich mittlerweile Gedanken um seine Nachfolge. Die Polizistin steht gerade neben ihm und reicht ihm die nächste Tüte. „Meine Tochter Petra muss das unbedingt weitermachen.“

Startseite
ANZEIGE