1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Fettbrand in Schulküche ruft Feuerwehr auf den Plan

  8. >

Schule am Bagno

Fettbrand in Schulküche ruft Feuerwehr auf den Plan

Burgsteinfurt

Der Löschzug Burgsteinfurt der Freiwilligen Feuerwehr ist am Montagvormittag zur Schule am Bagno ausgerückt. Dass der Einsatz recht schnell beendet war, ist auch der Geistesgegenwart einer Köchin zu verdanken.

Von Ralph Schippers

Nach der Alarmauslösung wurde die gesamte Schule am Bagno evakuiert. Das Sammeln der Schüler an den dafür ausgewiesenen Punkten funktionierte reibungslos. Foto: Schippers

„Brand mittel“ lautete die Alarmmeldung, die den Löschzug Burgsteinfurt der Freiwilligen Feuerwehr am Montagvormittag auf den Plan rief. Weil als Brandort die Schule am Bagno angegeben wurde, rückte der Zug in voller, zur Verfügung stehender Tages-Mannschaftsstärke von rund 20 Mann aus. Dass der Brandeinsatz, der später als Fettbrand konkretisiert wurde, sich dann dennoch als recht überschaubar erwies und nach rund 25 Minuten beendet werden konnte, lag am umsichtigen Verhalten aller Beteiligten in der Schule.

Köchin handelte geistesgegenwärtig

Zuvorderst galt dies für die Köchin der Ganztagsbetreuung. Sie handelte geistesgegenwärtig und löschte die auf dem Herd der Schulküche in Brand geratene Pfanne nicht, wie es vielleicht naheliegend ist, mit Wasser, was eine gefährliche Fettexplosion nach sich gezogen hätte, sondern durch Überwerfen einer Decke. „Die Köchin hat sich genau richtig verhalten“, lobte Einsatzleiter und Feuerwehrchef Dirk Telgmann hernach. Die Arbeiten der Wehr beschränkten sich daher auf das Entlüften der verrauchten Küchen- und Mensaräume.

Telgmann lobte zudem das schnelle Handeln der Schulleitung, die nach dem Auslösen des Alarms eine sofortige Evakuierung der Schule veranlasste. Diese habe reibungslos funktioniert, konstatierte der Wehrchef – auch mit Hinweis auf die regelmäßig einmal jährlich stattfindende Feuerübung.

Kein Mittagessen in der Schule

Für die Schüler, besonders die der Ganztagsbetreuung, und Lehrer der Schule am Bagno geriet der Tagesablauf aufgrund des Vorfalls durcheinander. „Da kein Mittagessen zur Verfügung stand, haben wir die Eltern der betroffenen Ganztagsschüler benachrichtigt, damit sie die Versorgung mit Essen organisieren können“, berichtete Dennis Beckmann vom Schulleitungsteam.

Startseite