1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Generalprobe verspricht viel Spaß und Unterhaltung

  8. >

„Steinfurt anno 1604“

Generalprobe verspricht viel Spaß und Unterhaltung

Burgsteinfurt.

Gästeführer und Schauspieler von „Steinfurt anno 1604“ haben am Montagabend zum ersten und einzigen Mal den Ablauf durchgespielt. Die Mitwirkenden bei der Generalprobe hatten ihren Spaß. Den werden die Besucher am Samstag (13. August) in der Burgsteinfurter Innenstadt auf jeden Fall bekommen.

Von der Großen Kirche ging es entlang des Schlossgrabens in den Ortskern, wo überall Geschichten aus dem mittelalterlichen Leben erzählt werden. Foto: Drunkenmölle

Zaungäste haben eifrig die wenigen Möglichkeiten genutzt, während der Generalprobe für „Steinfurt anno 1604“ am Montagabend einen Blick auf die Geschehnisse zu erhaschen, die sich für Samstag (13. August) in der Burgsteinfurter Innenstadt ankündigen. Angeführt von Organisatorin und Wehmutter Vera Menzel sowie SMarT-Mitarbeiterin Ellen Fraune haben Gästeführer und Schauspieler zum ersten und einzigen Mal den kompletten Ablauf des Programms durchgespielt– und schon bei der Probe jede Menge Spaß gehabt. Ob in der Kommende, in der Großen Kirche, am Schlossgraben, im Bütkamp, auf dem Markt, in der Steinstraße oder Hahnenstraße, überall werden Geschichten erzählt, wie sich das Leben in Burgsteinfurt vor mehr als 400 Jahren abgespielt haben mag. Bei allem historischen Grundlagenwissen wird von den Mitwirkenden aber auch viel Einfühlungsvermögen und Improvisationskunst abverlangt, wenn sie in ihre Rollen und Kostüme schlüpfen. Die Sonderführungen sind längst ausgebucht. Für das „Fußvolk“ besteht von 14.30 bis 19 Uhr überall die Chance, ins Mittelalter abzutauchen. Aber, wie schon ausführlich geschrieben und gewarnt: Vorsichtig sein! Der ehrwürdige Richter kennt mit Schandmäulern kein Erbarmen. Wer im Leichzug schwätzt, muss damit rechnen, dass ihn der Tod erwischt.

Startseite
ANZEIGE