1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Große Palette an Rassen und Farbenschlägen

  8. >

W 103 startete mit Lokalschau neu durch

Große Palette an Rassen und Farbenschlägen

Burgsteinfurt

Rund 70 Kaninchen gab es bei der Schau des Rassekaninchenzuchtvereins W 103 zu sehen.

Von Rainer Nix

Der Vorsitzende Udo Veer (l.) und Heinz Floer, Zuchtwart Bewertung und zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, zeigen den besten Rammler der Schau (v.r.) aus der Zucht Floers und den Farbenzwerg Rhönfarben des Vereinsmeisters Hermann Kropp. Foto: Rainer Nix

Nahezu 70 „Langohren“ präsentierte der Rassekaninchenzüchterverein W 103 Burgsteinfurt am Wochenende im Vereinshaus an der Haarstiege. „In der 93-jährigen Geschichte des Vereins richten wir erstmals nach der Neugründung im Jahr 2022 in unserer vereinseigenen Anlage wieder eine Kaninchenschau aus“, sagte der Vorsitzende Udo Veer bei der Begrüßung am Samstag.

Neugründung

Die Ausstellungen seien immer ein wichtiges Stück Öffentlichkeitsarbeit, das beim Publikum Interesse an der Kaninchenzucht wecken soll. „Auch in diesem Jahr konnte wieder eine ansehnliche Zahl an Tieren präsentiert werden.

Preisträger

Gewidmet war die Schau dem verstorbenen Mitglied und ehemaligen Vorsitzenden von 1990 bis 2004, Willi Sunder, in dessen Angedenken ein Sonderpreis vergeben wurde. Besonderen Dank sprach der Vorsitzende den Mitgliedern des Kaninchenzüchtervereins W 373 Rheine aus, die sich als Gastaussteller der Schau anschlossen. Wer am Samstag oder Sonntag das Vereinshaus besuchte, bekam eine große Palette an Rassen und Farbenschlägen von „Deutschen Riesen“ über Mecklenburger Schecken bis hin zu Zwergwiddern zu sehen.

Startseite
ANZEIGE