1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Hardebusch tritt nicht wieder an

  8. >

„Kurzfristiger Entschluss“ des SMarT-Vorstandsvorsitzenden

Hardebusch tritt nicht wieder an

Steinfurt

Nach vier Jahren ist Schluss. Kurzfristig hat sich Michael Hardebusch entschlossen, als SMarT-Vorsitzender nicht wieder zu kandidieren.

Michael Hardebusch kandidiert als SMarT-Vorstandsvorsitzender kein drittes Mal. Foto: Oskamp

Am vergangenen Donnerstag hat Michael Hardebusch seine Entscheidung den Vorstandskollegen mitgeteilt: Der Vorsitzende der Steinfurter Marketing und Touristik (SMarT) steht für eine dritte Amtszeit nicht mehr zur Verfügung. „Ich muss kürzer treten“, nannte der 68-Jährige auf Anfrage dieser Zeitung den Grund für diesen Entschluss.

Turnusmäßig steht die Wahl des Vorstandsvorsitzenden bei der Jahreshauptversammlung im September an. Wer in Hardebuschs Fußstapfen treten könnte, ist bislang noch unklar. „Ich habe die Entscheidung relativ kurzfristig gefällt“, erklärte der SMarT-Vorsitzende. Es gebe Bestrebungen, einen Vertreter aus der Kaufmannschaft oder der Gastronomie als neuen Chef des Vorstandes zu finden. „Die Werbegemeinschaften zeigen aber, dass das nicht so einfach ist“, räumte Hardebusch im Gespräch ein.

„Durch die eineinhalb Jahre Corona ist mir eine Menge verloren gegangen“, erläuterte Hardebusch. Die politische Arbeit, das SPD-Mitglied ist im Steinfurter Rat und im Kreistag, müsse zudem gestemmt werden. Außerdem kündigten sich im ehrenamtlichen Bereich weitere Aufgaben an. „Das alles hat mich in meinem Beschluss bestärkt, nicht für eine dritte Amtszeit zu kandidieren“, so Michael Hardebusch.

Die SMarT-Vorstandsmitglieder werden immer für zwei Jahre gewählt. Hardebusch hatte das Amt des Vorsitzenden vier Jahre inne. Im vergangenen August präsentierte er die neue SMarT-Geschäftsführerin Marion Kessens, die die Aufgabe von Marion Niebel übernommen hatte. Eines der größeren Projekte, an denen die Fremdenverkehrsexperten derzeit arbeiten, ist das Prädikat Luftkurort, das Steinfurt erhalten soll. Dafür finden gerade Luftmessungen statt.

Startseite