1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Kreativität hat nicht gelitten

  8. >

Gymnasiastinnen erfolgreich beim Schülerwettbewerb

Kreativität hat nicht gelitten

Steinfurt

Glückwusch! Etliche Gewinne erzielte das Arnoldinum jetzt beim Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ – auch in Zeiten von Distanz- und Wechselunterricht stecken die Schülerinnen und Schüler voller kreativer Ideen.

Die Deutschlehrerinnen Andrea Heming (l.) und Judith Lücke (r.) freuen sich über die Auszeichnungen für Anna Dreihus (2.v.l), Rebecca Saxlehner (M.) und Jana Brauckmann (2.v.r.) Foto:

Passend zu Beginn der Sommerferien gab es am Gymnasium Arnoldinum noch einige Ehrungen auszusprechen, in Zeiten von Corona nicht in einer großen Feierstunde zum Schuljahresende, dafür aber im kleinen Rahmen.

Etliche Gewinne erzielte das Arnoldinum beim Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ – auch in Zeiten von Distanz- und Wechselunterricht stecken die Schülerinnen und Schüler voller kreativer Ideen, heißt es in einer Presseinformation des Gymnasiums.

So gewann Rebecca Saxlehner aus dem Deutschkurs von Judith Lücke der Jahrgangsstufe Q1 den Landessiegerpreis mit einem Schnipselgedicht im Stil Herta Müllers, die 2009 den Nobelpreis für Literatur erhalten hatte.

Jana Brauckmann fertigte neben einer Textcollage im Sinne Müllers einen Beitrag im Stil der Blackout-Poetry an und gewann für beide Werke je einen Siegerpreis.

Mit einem Werk aus dem Bereich der Blackout-Kunst war auch ihre Kurskollegin Anna Dreihus, beide aus dem Deutsch LK von Andrea Heming, erfolgreich.

Außerdem erstellten Schülerinnen aus den Europa-Kursen der Sekundarstufe I, in denen die Teilnahme am Schülerwettbewerb inzwischen gute Tradition ist, erfolgreiche Beiträge und gewannen ebenfalls einen Siegerpreis in Höhe von 100 Euro. Dazu gehörten Pia Maas, Greta Roosmann, Ann-Kathrin Everding, Hanna Strotmann, Rieke Brüning, Lina Nölleke, Henriette Lückerath, Pia Segbers sowie Svenja Kösters.

Startseite