1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Küche kann kalt bleiben

  8. >

Traditionsreiches Brunnenfest am kommenden Sonntag

Küche kann kalt bleiben

Borghorst

Nach zwei Jahren Pause sprudeln am Sonntag (24. April) in Borghorst wieder die Brunnen. Zum traditionellen Fest wollen über 40 Aussteller die örtliche Einkaufsmeile bevölkern. Auch die Geschäfte haben geöffnet.

Von Matthias Lehmkuhlund

Freuen sich, dass nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause endlich wieder das traditionelle Brunnenfest in der Borghorster Innenstadt stattfinden kann (v.l.): Lars Fischer, Siegfried Knüpp, Gudrun Sestendrup und Franz Lohaus. Foto: Matthias Lehmkuhl

Die Borghorster Innenstadt ist bekannt für seine vielen Brunnen, die entlang der Münsterstraße an exponierten Stellen vor sich hinplätschern. Den Winter über wird den wasserprudelnden und zum Teil kunstvoll gestalteten Quellen aus Stein oder Metall das kühle Nass abgestellt. Im Frühjahr wird der Hahn dann wieder aufgedreht. Dieses Ereignis wird traditionell mit dem Brunnenfest gefeiert, das nach zwei Jahren coronabedingter Pause am Sonntag (24. April) wieder stattfinden kann. Zugleich ist verkaufsoffener Sonntag. Alle innenstadtrelevanten Geschäfte haben von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Die Werbegemeinschaft Borghorst und die Steinfurt Marketing und Touristik (SMarT) haben dafür gesorgt, dass mehr sich als 40 Aussteller entlang der Borghorster Einkaufsmeile präsentieren können. „Auf rund 200 Metern werden die Ständen verteilt. Die Münsterstraße wird übersät sein mit abwechslungsreichen Angeboten“, verspricht Franz Lohaus von der Steinfurter Marketing und Touristik (SMarT).

Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer wird um 12 Uhr Grußworte an die Besucher richten. „Der Knopf am eigenen Herd in der Küche kann an diesem Sonntag ausgeschaltet bleiben. Denn für gutes Essen und kühle Getränke ist auf dem Platz Auf dem Schilde gesorgt“, betonen die beiden Gastronomen Lars Fischer und Siegfried Knüpp, der auch gleichzeitig der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Borghorst ist. „Wir sind überaus froh, dass wir endlich wieder so ein Fest veranstalten können“, unterstreicht Gudrun Sestendrup vom Modehaus Wissing. Zusammen mit Lars Fischer gehört sie zum Beirat der Werbegemeinschaft.

Nicht nur die Erwachsenen werden ihren Spaß beim Flanieren, Einkaufen und Informieren haben, sondern auch für die Kleinen ist gesorgt. So werden ein Kinderkarussell und ein Trampolin aufgebaut. Papa Clowni sorgt dafür, dass die Kinder Spaß haben und unterhalten werden.

Neben den vielen gewerblichen Ausstellerinnen und Ausstellern präsentieren sich auch der TV Borghorst, der mit einigen seiner Abteilungen Aufführung geplant hat. Die Freiwillige Feuerwehr wird eines ihrer modernen Einsatzfahrzeuge vorstellen. Die Abschlussklassen der Realschule am Buchenberg verkaufen Waffeln, um mit dem Erlös ihre Abschlussfeier finanzieren zu können.

Gudrun Sestendrup hat übrigens einen direkten Draht zum Wettergott: „Die Aussichten für den kommenden verkaufsoffenen Sonntag sind hervorragend.“

Startseite
ANZEIGE