1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Skate-Event der Extraklasse

  8. >

Open-Air-Contest mit musikalischen Live-Acts am 18. Juni im Bewegungspark

Skate-Event der Extraklasse

Steinfurt

Mit der Idee gingen die Initiatoren Martin Großmann und Sergei Kulischow schon länger schwanger, jetzt wird die Premiere konkret – und elektrisiert die Skater-Szene in Steinfurt und darüber hinaus: Am 18. Juni (Samstag) steigt auf dem Gelände des Bewegungsparks an der Liedekerker Straße der „SonicSkateCircus“.

-rs-

Die Organisatoren und Sponsoren rührten am Freitag bei einem Vorstellungstermin die Werbetrommel für das Skate-Event. Foto: rs

Mit der Idee gingen die Initiatoren Martin Großmann und Sergei Kulischow schon länger schwanger, jetzt wird die Premiere konkret – und elektrisiert die Skater-Szene in Steinfurt und darüber hinaus: Am 18. Juni (Samstag) steigt auf dem Gelände des Bewegungsparks an der Liedekerker Straße der „SonicSkateCircus“. Am Freitag stellten Vertreter des Organisationsteams – neben den Ideengebern unter Federführung von Jan Steinmüller von der mobilen Jugendarbeit der Stadt – das Projekt bei einem Sponsorentreffen vor Ort vor. Die Konzeption aus Open-Air-Skate-Contest und Musikveranstaltung mit Live-Musik von der Bühne sei in der Region bislang einzigartig, sagte Marion Kessens vom Verein Steinfurt Marketing & Touristik, der als Veranstalter auftritt. Mit im Boot als Unterstützer sind aber auch Stadtjugendring und Kreissportbund.

„Im Kern sind für den Skatebereich drei Contests geplant, während auf der Bühne sechs Bands, Musiker und DJs für Stimmung sorgen“, sagt Martin Großmann, der für den musikalischen Part verantwortlich zeichnet. Auf der Bühne am Bewegungspark treten unter anderem Lokalmatador „Acid Kalle“ sowie „Impediment“, ebenfalls von zahlreichen Auftritten bekannt, auf. Haupt-Act ist die Formation „Bad Bone Beast“, die zum Abschluss ab 21 Uhr die Bühne betritt.

Das Skate-Event geht schon am Vormittag los, wenn die Skate-Kids mit ihren Scootern ab 11.30 Uhr den Parcours für sich in Beschlag nehmen. Zum Abschluss gibt es gegen Mittag einen „Best-Trick-Contest“ mit Preisen, die Skate-Papst Titus Dittmann gestiftet hat. Anschließend werden die Skater selbst das Kommando übernehmen. Höhepunkte des Tages sind der „Death-Race-Contest“, bei dem je zwei Skater auf Zeit gegeneinander antreten sowie nochmals ein „Best-Trick-Contest“. Danach ist noch bis 21 Uhr freies Skaten angesagt.

Dank der großzügigen Unterstützung vieler lokaler Firmen und Institutionen, darunter die Sparkasse als Hauptsponsor, ist der Eintritt für das Event kostenlos. Für Speisen und Getränke sorgt der Foodtruck der Kinobar.

Neben Spiel und Spaß für alle Skaterfreunde hat der „SonicSkateCircus“ zudem noch einen weiteren Hintergrund: Geld zu sammeln für die Installation einer Beleuchtungsanlage auf dem Areal. Rund 15.000 Euro sind dafür veranschlagt. Technischer Beigeordneter Hans Schröder stellte in Aussicht, den Rest aus dem städtischen Haushalt bereitzustellen, wenn der Stadtjugendring 7500 Euro beisteuern kann. Geld, dass mit der Skate-Veranstaltung hereinkommen soll. Aber auch gerne aus weiteren Spendengeldern, wie die Organisatoren betonen.

Startseite
ANZEIGE