1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Traumjob? Schützenfestkellnerin!

  8. >

Karriereplanung auf Umwegen

Traumjob? Schützenfestkellnerin!

Steinfurt/Ochtrup

Lina Minnebusch hat ihren Traum zum Beruf gemacht. Das war nicht ganz einfach und hat so einige Umwege in ihrer Karriereplanung zur Folge gehabt. Irgendwann hat sie Schere und Kamm gegen Theke und Zapfhahn getauscht.

Von Axel Roll

Lina Minnebusch (unten, Mitte) mit ihrer Thekenmannschaft: Ehe die 23-Jährige ihren Traumjob hatte, musste so manche Klippe umschifft werden. Und dann kam noch Corona. Foto:

Stewardess, Lehrerin oder Model? So lange Lina Minnebusch denken kann, ist ihr Traumberuf ein ganz anderer: Schützenfestkellnerin! Was nur auf den ersten Blick wundert. Auf den zweiten wird alles klar: Lina ist, bedingt durch Papas und Mamas Gastro-Profession, gewissermaßen hinterm Tresen groß geworden. Darum kam für die 23-jährige gebürtige Ochtruperin nie ein anderer Job in Frage. Ihre wahrscheinlich latent vorhandene Leidenschaft für Umwege hatte aber zur Folge, dass es in ihrem noch relativ kurzen Berufsleben oft um die Ecken ging. Nach einer Reihe von Karriere-Serpentinen ist Lina Minnebusch aber heute da, wo sie schon immer hin wollte. Sie ist selbstständige Event-Managerin und möchte als solche den Menschen beim Biergarten Borghorst am letzten Augustwochenende zeigen, was sie so drauf hat. Der Weg zur Genehmigung für das Groß-Event ist übrigens fast so spannend wie Linas berufliche Achterbahnfahrt...

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!