1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Verlobung abgeblasen

  8. >

Ausschuss vertagt Unterzeichnung einer Absichtserklärung für Bebauung des Neuen Marktes

Verlobung abgeblasen

Borghorst

Der Neue Markt soll bebaut werden, darin sind sich die Parteien mit der Verwaltung einig. Allerdings nicht so schnell, wie die Rathausspitze das wohl möchte. Mit der Unterschrift unter einer Absichtserklärung, das Vorhaben mit dem bislang einzigen Interessenten durchzuziehen, wird es erst einmal nichts.

Von Axel Rollund

Für den Neuen Markt in Borghorst gibt es Pläne für eine Bebauung. Die Politik möchte sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht auf einen Investor festlegen. Die Verwaltung soll einen städtebaulichen Wettbewerb vorbereiten. Foto: Marie Böing

Was für eine Ehe das Aufstecken der Ringe ist, das ist bei einem Grundstücksgeschäft die Unterschrift unter dem Kaufvertrag. Ein sogenannter „Letter of intent“ ist dann vergleichbar mit der Verlobung. Die Partner versichern sich gegenseitig, gemeinsam ins Geschäft kommen zu wollen. Für die Bebauung des Neuen Marktes hat die Politik Investor Hajriz Brcvak jetzt nicht unbedingt einen Korb gegeben. Aber schauen, ob andere Mütter nicht auch noch schöne Töchter haben, das möchten die Ratsfraktionen schon. Darum soll die Verwaltung jetzt einen städtebaulichen Wettbewerb für die Parkplatz-Bebauung vorbereiten. Daran soll sich natürlich auch der Burgsteinfurter Projektentwickler beteiligen. Vielleicht wird es dann ja doch was mit den beiden. . .

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!