1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Weitere Schützenvereine wollen ein Zeichen setzen

  8. >

Begeisterung für Fotoaktion „Ohne Tradition läuft nix“

Weitere Schützenvereine wollen ein Zeichen setzen

Borghorst

Die Fotoaktion „Ohne Tradition läuft nix“ der Borghorster Bürgerschützen begeistert. Mittlerweile haben sich nicht nur alle Borghorster Schützenvereine bereit erklärt, mitzumachen – die Aktion soll noch weiter ausgedehnt werden.

-lem-

Auch Winfried Krumme, erster Vorsitzender der Bürger-Schützen-Gesellschaft Borghorst, macht bei der Fotoaktion „Ohne Tradition läuft nix“ mit. Foto: Bürger-Schützen-Gesellschaft

Traditionen sind Urbestandteile einer Kultur, können durchaus etwas Schönes sein und bedeuten vielen Menschen etwas. Im vergangenen September hat der Vorstand der Borghorster Bürgerschützen seine Fotoaktion „Ohne Tradition läuft nix“ gestartet. Fotos mit Menschen, die dem Schützenverein aktiv verbunden sind oder in der Öffentlichkeit stehen und die Fotograf Eugen Oskamp eindrucksvoll abgelichtet hat, sind im ehemaligen Schuhhaus Niermann an der Emsdettener Straße zu sehen. Zuletzt hat sich auch Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer fotografieren lassen, um dieses vorbildliche Projekt zu unterstützen (wir berichteten).

Hintergrund dieser Fotoaktion ist, das durch die Corona-Pandemie nahezu stillgelegte Vereinsleben, „das sich nicht nur auf das Schützenwesen konzentrieren soll, wieder in den Vordergrund zu stellen“, unterstreicht Winfried Krumme, erster Vorsitzender der  Bürger-Schützen-Gesellschaft Borghorst, die als Initiator mit ihrem Projekt ein Zeichen setzen wollte.

Die Fotoaktion „Ohne Tradition läuft nix“, die auch in den Sozialen Medien verbreitet worden ist, schlägt hohe Wellen und hat sich wie ein Lauffeuer verbreitet.

„Aktuell haben alle Borghorster Schützenvereine sich bereit erklärt, mitzumachen“, so Krumme weiter und ergänzt, dass sich auch Mitglieder der Prinzen-Schützengesellschaft, der Patrioten Schützengesellschaft, der Vorstädter Schützengesellschaft, Wilmsberger Schützengesellschaft, Dumter Schützengesellschaft und Ostendorfer Schützengesellschaft am vergangenen Wochenende haben von Eugen Oskamp ablichten lassen.

Was zunächst nur für die Borghorster Schützenvereine gedacht war, soll auch bei den Schützen im anderen Ortsteil Anklang finden. „Künftig soll es aber nicht nur bei Schützenvereinen bleiben“, kündigt Winfried Krumme an.

Der erste Vorsitzende und seine Schützenbrüder bei den Bürgern wollen, dass auch alle anderen Vereine, wie die beiden Heimatvereine oder auch alle Sportvereine, kurzum alle derartigen Institutionen sich daran beteiligen. Doch die Bürgerschützen wollen noch weiter gehen.

Winfried Krumme abschließend: „Wir können uns sogar vorstellen, dass unsere Fotoaktion ‚Ohne Tradition läuft nix‘ nicht nur auf Steinfurt beschränkt wird, sondern, dass Vereine aus der gesamten Region sich daran beteiligen und damit ein Zeichen setzen können.“

Startseite
ANZEIGE