1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. Zweifelhafte Gutachten

  8. >

Ehrenamtsschulung für Mitglieder des VdK Burgsteinfurt und des Parkinson-Forums

Zweifelhafte Gutachten

Steinfurt

Über die sogenannte sozialrechtliche Begutachtung informierten sich Mitglieder des VdK und des Parkinson-Forums.

Reiner Krauße (stehend) begrüßte die Mitglieder des Parkinson-Forums und des VdK-Ortsverbandes zu der Ehrenamtsschulung mit Dr. Dietmar Schäfer (kl. Bild) in der JuBi in Nordwalde. Foto: Schwarz Forum

Auf Einladung des Parkinson-Forums und des VdK-Ortsverbandes Burgsteinfurt hat Dr. Dietmar Schäfer, Ärztlicher Direktor der VAMED Reha-Klinik in Bad Berleburg, den Mitglieder aus beiden Vereinen Informationen über die sogenannte sozialrechtliche Begutachtung gegeben. VdK-Kreisvorsitzender Dr. Reinhold Hemker erklärte zu Beginn der Ehrenamtsschulung in der Jugendbildungsstätte Nordwalde: „Wir brauchen als Sozialverband Partner, die sich auskennen in den Bereichen Krankheit, Schwerbehinderung und Rente.“

Rente

Dietmar Schäfer bedauerte zunächst, dass sich nicht alle Gutachter an Modellen orientieren, die die Weltgesundheitsorganisation (WHO) für die Arbeit entwickelt haben. Das sei besonders bei der Parkinson-Krankheit wichtig, weil bei dieser Erkrankung besonders im fortgeschrittenen Stadium, mehrere Krankheitssymptome eine Rolle spielen würden. Sie führten zu immer mehr Belastungen und Einschränkungen im nervlichen, physischen und psychischen Bereich. Die Betroffenen seien oft auch kaum noch in der Lage, Anträge für den Schwerbehindertenausweis, Pflegegrad und die Rente eigenständig so zu stellen, wie es im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Verfahren notwendig sei. Schäfer verwies darauf, dass bei der Betreuung und Sozialberatung immer darauf geachtet werden müsse, dass von allen beteiligten Fach- und Hausärzten sowie Kliniken Befunde angefordert werden und den Anträgen angefügt werden müssen. Eine professionelle Vorbereitung der Antragstellung erleichtere die Verfahren deutlich.

Professionelle Vorbereitung

Während seiner fast 28-jährigen Gutachtertätigkeit habe Schäfer immer wieder feststellen müssen, dass Gutachten der Medizinischen Dienste, der Behörden im Bereich des Schwerbehindertenrechtes und der Rentenversicherungen oftmals nicht den gutachterlichen Standards entsprechen. Das könne insbesondere bei Bescheiden, die für die Betroffenen negativ ausfallen, fatal sein.

Pflegegrad

Weitere Anfragen zu den genannten Themen beantwortet Reiner Krauße, Telefon 0 25 51/ 83 41 73, oder Dr. Reinhold Hemker, Telefon 01 71/2 65 89 89, oder die VdK-Kreisgeschäftsstelle in Ibbenbüren, Telefon 054 51/24 03.

Startseite
ANZEIGE