1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Kleintransporter auf Stauende aufgefahren: Fahrer gestorben

  6. >

Teilsperrung der A30 bei Ibbenbüren

Kleintransporter auf Stauende aufgefahren: Fahrer gestorben  

Ibbenbüren/Hörstel

Der Fahrer eines Kleintransporters ist nach einem Unfall am Mittwochmorgen auf der Autobahn 30 bei Ibbenbüren gestorben. Die A30 musste in Fahrtrichtung Niederlande gesperrt werden.

Von -mlu-

Einsatzkräfte arbeiten an einem stark beschädigten Lastwagen. Ein Mann ist auf der Autobahn 30 mit seinem Kleintransporter am Ende eines Staus auf einen Lkw aufgefahren und bei dem Unfall gestorben. Foto: picture alliance/dpa/Nord-West-Media | David Poggemann

Laut Auskunft der Polizei Münster ereignete sich der Unfall im Berufsverkehr gegen 7.40 Uhr. Bisherige Ermittlungen haben ergeben, dass der Fahrer des Kleintransporters aus bislang unklarer Ursache am Stauende auf einen Lkw aufgefahren war. Der Stau hatte sich wegen eines anderen Unfalls bei Rheine-Kanalhafen gebildet.

Eine Fahrbahn der Autobahn 30 in Richtung Niederlande zwischen Ibbenbüren und Hörstel wurde nach zirka fünfstündiger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben.

Ein Unfallaufnahmeteam ist für die Spurenaufnahme und die Autobahnmeisterei für Absperrmaßnahmen im Einsatz.

Startseite
ANZEIGE