1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Nachrichten
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Klarer Fall: «Aktenzeichen XY» ist Quotensieger

  8. >

Einschaltquoten

Klarer Fall: «Aktenzeichen XY» ist Quotensieger

Berlin (dpa)

Über fünf Millionen Menschen sahen bei der ZDF-Fahndungssendung mit Rudi Cerne zu. Dagegen kam am Mittwochabend kein anderer Sender an.

Von dpa

Der ZDF-Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung «Aktenzeichen XY ... ungelöst». Foto: Sina Schuldt/dpa

«Aktenzeichen XY... ungelöst» war am Mittwochabend zur besten Sendezeit der Quotenhit. Die ZDF-Fahndungssendung mit Rudi Cerne wollten ab 20.15 Uhr 5,03 Millionen (19,9 Prozent) sehen. Das Erste strahlte das Gesellschaftsdrama «Glückskind» mit Herbert Knaup und Thomas Thieme aus, 3,46 Millionen (13,7 Prozent) schalteten ein.

RTL erreichte mit dem «Extra Spezial: Können wir uns reich sparen?» 1,65 Millionen (6,7 Prozent). ZDFneo hatte den Münster-Krimi «Wilsberg: 48 Stunden» mit Leonard Lansink und Oliver Korittke im Programm, dafür entschieden sich 1,53 Millionen (6,0 Prozent).

Mit Sebastian Pufpaffs Comedyshow «TV total» auf ProSieben verbrachten 1,08 Millionen (4,3 Prozent) den Abend. Die Komödie «Fack ju Göhte» mit Elyas M'Barek und Karoline Herfurth kam bei Sat.1 auf 1,02 Millionen (4,2 Prozent). Kabel eins hatte die US-Komödie «Die Glücksritter» mit Dan Aykroyd und Eddie Murphy zu bieten und lockte so 960.000 Menschen (4,0 Prozent) an. Exakt den gleichen Wert verbuchte die RTLzwei-Show «Kampf der Realitystars». Das Drama «Club der roten Bänder - Der Film» mit Jürgen Vogel und Tim Oliver Schultz brachte auf Vox 710.000 Zuschauer (2,9 Prozent) zum Einschalten.

Startseite
ANZEIGE