1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Nachrichten
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Krimi und Musikshows hinter Fußball-EM

  8. >

Einschaltquoten

Krimi und Musikshows hinter Fußball-EM

Berlin (dpa)

Der Fußbll hatte auch gestern Abend quotentechnisch die Nase vorn. Aber ein alter «Wilsberg»-Krimi schlug sich wacker.

Von dpa

Englands Harry Kane bejubelt sein zweites Tor im Viertelfinale. Foto: Ettore Ferrari/Pool EPA/dpa

Gegen die Viertelfinalspiele der Fußball-EM hatte das restliche Fernsehprogramm am Samstag wenig Chancen. Wacker schlugen sich jedoch eine Krimiwiederholung und zwei Musikshows.

Im Ersten sahen das Spiel Ukraine-England (0:4) im Schnitt 8,51 Millionen Menschen (34,1 Prozent Marktanteil ab 21.00 Uhr) und die Partie Tschechien-Dänemark (1:2) 7,19 Millionen (40,8 Prozent ab 18.00 Uhr).

Die Krimiwiederholung «Wilsberg: Mörderische Rendite» - ein Film von 2018 - schalteten im ZDF immerhin 4,46 Millionen ein (18,0 Prozent ab 20.15 Uhr). RTL erreichte mit der Sendung «Die 80er Show» mit Oliver Geissen 1,38 Millionen (6,8 Prozent), das MDR Fernsehen mit der Wiederholung der letztjährigen Show «Die Schlager des Sommers – Die Märchenschloss-Nacht» aus dem Chemnitzer Wasserschloss Klaffenbach mit Moderator Florian Silbereisen 1,22 Millionen (5,0 Prozent).

Dahinter lagen Sat.1 mit der Gruseltrickkomödie «Happy Family» (0,96 Millionen/3,8 Prozent), ProSieben mit der US-Komödie «Zum Ausziehen verführt» (0,65 Millionen/2,6 Prozent) sowie RTLzwei mit der Sozialreportage «Hartes Deutschland – Leben im Brennpunkt» (0,54 Millionen/2,2 Prozent) und Kabel eins mit der Actionserie «MacGyver» (0,50 Millionen/2,1 Prozent).

Startseite