1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Nachrichten
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Mehr als sieben Millionen Zuschauer beim «Usedom-Krimi»

  8. >

Einschaltquoten

Mehr als sieben Millionen Zuschauer beim «Usedom-Krimi»

Berlin (dpa)

Der «Usedom-Krimi» hat am Donnerstagabend die TV-Konkurrenz auf Abstand gehalten. Die Episode «Am Ende einer Reise» mit Katrin Saß und Max Hopp kam ab 20.15 Uhr auf 7,15 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer (27,2 Prozent).

Von dpa

Die Schauspielerin Katrin Saß ermittelte als Ex-Staatsanwältin Karin Lossow auf der Ostseeinsel Usedom. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

Die ZDF-Reihe «Marie fängt Feuer» wollten 3,22 Millionen Menschen (12,2 Prozent) sehen. RTL kam mit der Sondersendung «RTL Aktuell Spezial» zur hohen Inflation auf 2,05 Millionen (7,8 Prozent). Später verfolgten 2,68 Millionen (11,8 Prozent) bei RTL den vorzeitigen Einzug des SC Freiburg ins Achtelfinale der Europa League. Der Fußball-Bundesligist erkämpfte sich ein 1:1 gegen Olympiakos Piräus.

Sat.1 hatte die Dokureihe «Doc Caro - Einsatz mit Herz» zu bieten, 1,12 Millionen (4,4 Prozent) schauten zu. Vox strahlte den Science-Fiction-Film «Mortal Engines: Krieg der Städte» aus. Der Streifen mit Robert Sheehan und Hugo Weaving lockte 1,05 Millionen (4,4 Prozent) vor die Mattscheibe. ProSieben zeigte die amerikanische Komödie «Wir sind die Millers» mit Jennifer Aniston und Jason Sudeikis - das holten sich 940.000 Spielfilm-Fans (3,8 Prozent) ins Haus.

Bei Kabel eins war die Reportagereihe «Unsere Bundeswehr: Missionen, Menschen, Emotionen» zu sehen - das sprach 770.000 Menschen an (3,0 Prozent). Die RTLzwei-Krankenhausserie «Mensch Retter: Ein unheimlicher Hausnotruf» hatte 390.000 Zuschauer (1,5 Prozent).

Startseite
ANZEIGE