1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Nachrichten
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Silbereisen und DSDS hinter Andy Borg

  8. >

Einschaltquoten

Silbereisen und DSDS hinter Andy Borg

Berlin (dpa)

Lauter Shows machten die Auswahl am Samstag schwer: Andy Borg oder Florian Silbereisen? Eckart von Hirschhausen und die Maus - oder Kampf von Frederick Lau und Marteria? Am Ende besiegt Ulrike Kriener alle.

Von dpa

Andy Borg entschied das Rennen um die meisten Zuschauer bei den Shows für sich. Foto: Guido Kirchner/dpa /dpa

Im Kampf der Samstagabendshows hat diesmal Andy Borg vor Florian Silbereisen gelegen. Die SWR-Show «Schlager-Spaß mit Andy Borg» im Dritten des Südwestrundfunks sahen bundesweit im Schnitt 1,76 Millionen Menschen (7,1 Prozent ab 20.15 Uhr).

Die dritte Liveshow des RTL-Casting-Klassikers «Deutschland sucht den Superstar» (DSDS) lockte indes 1,58 Millionen Menschen (6,9 Prozent) vor den Bildschirm lockte. Die erste DSDS-Liveshow zwei Wochen zuvor hatten sogar nur 1,3 Millionen verfolgt, die zweite dann 1,5 Millionen - es ging also leicht bergauf. Die dieses Jahr neue Jury rund um Florian Silbereisen, Ilse DeLange und Toby Gad hat nun «Let's Dance»-Juror Joachim Llambi als Unterstützer. Moderator ist Marco Schreyl.

Erfolgreichste Show war die ARD-Sendung «Frag doch mal die Maus», die mit dem Moderator Eckart von Hirschhausen und Gästen wie Annette Frier, Horst Lichter, Andreas Gabalier, Jörg Pilawa, Beatrice Egli und Riccardo Simonetti 3,31 Millionen (14,2 Prozent) verfolgten.

Ganz vorne zur besten Sendezeit am Abend vor dem Tag der Arbeit lag jedoch - wie könnte es anders sein? - ein Kriminalfilm. Der ZDF-Samstagskrimi «Kommissarin Lucas - Goldrausch» mit Ulrike Kriener in der Hauptrolle erreichte 5,59 Millionen (22,4 Prozent).

Hinter ZDF, ARD, SWR und RTL reihte sich dann ProSieben mit der Show «Schlag den Star» (1,29 Millionen/6,7 Prozent) ein, in der der Schauspieler Frederick Lau knapp gegen den Rapper Marteria gewann.

Dahinter landeten Sat.1 mit dem Digitaltrickabenteuer «Die Unglaublichen 2» aus dem Jahr 2018 (1,00 Millionen/4,1 Prozent), RTLzwei mit dem Gefängnis-Thriller «Die letzte Festung» (0,92 Millionen/3,8 Prozent), Tele 5 mit dem chinesischen Actionfilm «The Knight of Shadows» (0,54 Millionen/2,2 Prozent) und Kabel eins mit der Actionserie «9-1-1 Notruf L.A.» (0,52 Millionen/2,1 Prozent).

Startseite
ANZEIGE