1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Nachrichten
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Solides Comeback für Talkmasterin Britt

  8. >

TV-Quoten

Solides Comeback für Talkmasterin Britt

Berlin (dpa)

Britt Hagedorn gelingt mit ihrem Nachmittags-Talk ein gelungenes Comeback. Die Primetime führt in Sachen Quoten das ZDF mit einem politischen Drama an.

Von dpa

Moderatorin Britt Hagedorn in der Kulisse ihrer Sendung «Britt - Der Talk». Foto: Julia Feldhagen/SAT.1 /dpa

Kein Quoten-Feuerwerk, aber ein solider Wert: Das Comeback der Sat.1-Nachmittagsshow «Britt - Der Talk» hat am Montag 500.000 Zuschauer angelockt. Die Einschaltquote betrug ab 16.00 Uhr im Gesamtpublikum 4,7 Prozent, in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen saßen 6,0 Prozent vor dem Bildschirm. Erstes Thema der Reihe war «Anders als andere - ich will so bleiben wie ich bin». Gastgeberin Britt Hagedorn hatte bereits von 2001 bis 2013 eine Talkshow bei Sat.1. Ihre Rückkehr ist Teil einer großen Retrowelle: Viele TV-Klassiker, darunter «Der Preis ist heiß», «Die Hunderttausend-Mark-Show» und «Geh aufs Ganze!», sind wieder da.

Die Primetime entschied das ZDF für sich. Das politische Drama «Die Bürgermeisterin» mit Anna Schudt und Felix Klare holten sich ab 20.15 Uhr 4,20 Millionen (15,5 Prozent) ins Haus. RTL versammelte zu Inka Bauses Datingshow «Bauer sucht Frau» 3,69 Millionen vor der Mattscheibe (13,9 Prozent). Das Erste erreichte mit der Doku «Russland, Putin und wir Ostdeutsche» 3,03 Millionen (11,0 Prozent), danach guckten 3,28 Millionen (12,7 Prozent) Frank Plasbergs Talkrunde «Hart aber fair» mit dem Titel «Eine Frage der Herkunft: Warum sehen Ost- und Westdeutsche Russlands Krieg so anders?».

Kabel eins sendete den US-Thriller «Auf der Flucht» mit Harrison Ford, Tommy Lee Jones und Julianne Moore, dafür entschieden sich 1,27 Millionen (5,2 Prozent). Mit der Sat.1-Dokusoap «Hochzeit auf den ersten Blick» verbrachten 1,20 Millionen (4,9 Prozent) den Abend.

Vox hatte die Koch-Soap «Zum Schwarzwälder Hirsch - Eine außergewöhnliche Küchencrew und Tim Mälzer» zu bieten, das wollten 1,04 Millionen (3,9 Prozent) sehen. Bei RTLzwei kam die Dokusoap «Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie!» auf 460 000 (1,7 Prozent) Fans. Die ProSieben-Doku «Route 4» über Seenotrettung fand mit 410 000 Zuschauern (1,5 Prozent) wenig Anklang beim Publikum.

Startseite
ANZEIGE