1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Nachrichten
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Stefanie Kloß wünscht sich mehr Frauen bei «The Voice»

  8. >

Castingshow

Stefanie Kloß wünscht sich mehr Frauen bei «The Voice»

Berlin (dpa)

Startschuss für eine neue Staffel von «The Voice of Germany». Dabei sind alte Bekannte und Newcomer. Es könnten ruhig mehr Frauen sein, meint Stefanie Kloß.

Von dpa

Stefanie Kloß macht bei der 12. Staffel von «The Voice of Germany» mit. Foto: Christophe Gateau/dpa

Silbermond-Frontfrau Stefanie Kloß setzt sich intern für mehr Frauenpower in der Castingshow «The Voice of Germany» ein. «Ich sage immer wieder, dass ich mir wünschte, dass es ausgeglichener zugeht und vielleicht mal die Hälfte der Coaches aus Frauen besteht», sagte die Sängerin (37, «Leichtes Gepäck») der Deutschen Presse-Agentur. «Ich weiß, dass die Bemühungen da sind.»

In der zwölften Staffel der Sendung, die ab Donnerstag (18.8.) bei ProSieben und Sat.1 ausgestrahlt wird, ist Kloß die einzige Frau auf dem roten Coaching-Stuhl. Außerdem suchen ihre männlichen Kollegen Peter Maffay (72), Rea Garvey (49) und Mark Forster (39) neue Musiktalente.

«Ich weiß aber auch, dass es in diesem Jahr generell schwer war, vier Coaches zur gleichen Zeit in diese Stühle zu bekommen», betonte Kloß. Denn nach zwei schweren Corona-Jahren holen in diesem Sommer viele Künstlerinnen und Künstler ihre Konzerte nach. «Mal gucken, wie es die nächsten Jahre läuft.»

«The Voice of Germany» läuft seit 2011. Seit der ersten Staffel sind dabei die männlichen Coaches in der Überzahl.

Startseite
ANZEIGE