1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Nachrichten
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. «Tatort»-Wiederholung setzt sich durch

  8. >

Einschaltquoten

«Tatort»-Wiederholung setzt sich durch

Berlin (dpa)

Selbst wenn es eine Wiederholung war - ««Tatort» geht immer. So auch am Pfingstsonntag, als eine Folge mit den Kommissaren Batic und Leitmayr gezeigt wurde: Quotensieg.

Von dpa

Die Schauspieler Udo Wachtveitl (l, als Franz Leitmayr) und Miroslav Nemec (als Ivo Batic) ermitteln in München. Foto: Tobias Hase/dpa

Eine «Tatort»-Wiederholung hat am Pfingstsonntag mit Abstand die meisten Zuschauer vor den Bildschirm gelockt. 5,98 Millionen Zuschauer (23,9 Prozent) sahen die Folge «Unklare Lage» mit den Kommissaren Batic und Leitmayr aus München.

Danach folgte ebenfalls eine Konserve, die ZDF-Romanze «Ein Sommer in der Toskana» aus dem Jahr 2019 - 3,8 Millionen Zuschauer (15,2 Prozent) guckten zu.

Bei ProSieben kam die Comicverfilmung «Captain Marvel» auf 1,62 Millionen Zuschauer (6,8 Prozent), bei Kabel eins waren beim Krimikomödien-Klassiker «Miss Marple: Mörder ahoi!» 1,25 Millionen (5,1 Prozent) dabei.

Bei Sat.1 hatte das Fantasyabenteuer «Aladdin» 1,17 Millionen Zuschauer (5 Prozent), bei RTL waren es bei «Everest - Ein Yeti will hoch hinaus» 0,99 Millionen Zuschauer (4 Prozent). RTLzwei hatte mit dem SciFi-Actionfilm «Armageddon» 0,7 Millionen Zuschauer (2,9 Prozent). Bei Vox lief «Hot oder Schrott - Promi Spezial» und hatte 0,8 Millionen Zuschauer (3,6 Prozent). ZDFneo setzte auf den Klassiker «Ghostbusters - Die Geisterjäger» und verbuchte 0,35 Millionen Zuschauer (1,4 Prozent).

Startseite
ANZEIGE