1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Nachrichten
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Zwei Drittel weniger Kultur-Besuche im ersten Corona-Jahr

  8. >

Pandemie

Zwei Drittel weniger Kultur-Besuche im ersten Corona-Jahr

Wiesbaden (dpa)

Schließungen und restriktive Zugangsregelungen: Im Jahr 2020 gingen die Besuche in Kultureinrichtungen drastisch zurück. Das Kino verzeichnete etwa so wenig Besucher wie noch nie seit Beginn der Zählung.

Von dpa

Die Besuchszahlen der Museen brachen im Jahr 2020 um 63 Prozent ein. Foto: Jörg Carstensen/dpa

Im ersten Corona-Jahr sind die Besuchszahlen in Kultureinrichtungen teils dramatisch eingebrochen. Wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte, sank die Zahl der Besuche sowohl in Kinos als auch in Museen im Jahr 2020 im Vergleich zu 2019 um rund zwei Drittel. Bei Bühnen war der Rückgang etwas geringer.

Kino: 2020 gingen so wenige Menschen ins Kino wie noch nie seit Beginn der Zählung vor 20 Jahren. 2019 hatten die Kinos in Deutschland 118,6 Millionen Besucher, im ersten Pandemiejahr waren es gerade noch 38,1 Millionen - ein Minus von 68 Prozent. Umgerechnet besuchte 2019 jeder Einwohner im Schnitt 1,4 Mal pro Jahr ein Kino, 2020 waren es nur noch 0,5 Besuche je Einwohner.

Museen: Die Besuchszahlen der Museen brachen um 63 Prozent ein. Statt 111,6 Millionen wie 2019 kamen 2020 nur noch 41,5 Millionen Besucher. Auch das war laut Statistischem Bundesamt der niedrigste Wert seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 2000. Durchschnittlich kamen damit nur noch 0,5 Museumsbesuche auf jeden Einwohner. 2019 hatte der Wert noch bei 1,3 Besuchen pro Kopf gelegen.

Theater: Zahlen für öffentliche und private Theater gibt es nur nach Spielzeiten, nicht nach Kalenderjahren. Der Rückgang betrug hier 30 Prozent. Während der Spielzeit 2018/2019 wurden noch 26,3 Millionen Besuche gezählt - 2019/2020 waren es nur 18,4 Millionen Besuche. Da insgesamt wenige Menschen ins Theater gehen, ging damit die Pro-Kopf-Zahl nur von 0,3 auf 0,2 Besuche pro Spielzeit zurück.

Grund für den Rückgang waren die starken Einschränkungen im ersten Corona-Jahr: Teils waren die Kulturstätten komplett geschlossen, teils gab es restriktive Zugangsregelungen. Für 2021 deuten die bisher vorliegenden Daten laut Statistischem Bundesamt zumindest bei den Kinos auf «eine leichte Erholung» hin. Für Museen und Theater gibt es noch keine vergleichbaren Zahlen.

Startseite
ANZEIGE