1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Nachrichten
  4. >
  5. Politik
  6. >
  7. Chrupalla stellt Team für AfD-Vorstandswahl vor

  8. >

Parteien

Chrupalla stellt Team für AfD-Vorstandswahl vor

Berlin (dpa)

Tino Chrupalla will wieder AfD-Vorsitzender werden. Einen Herausforderer gibt es bereits. Auf einer Liste mit potentiellen Mitstreitern des Parteichefs taucht ein Name nicht auf.

Von dpa

AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla strebt erneut den Parteivorsitz an. Foto: Moritz Frankenberg/dpa

Der AfD-Vorsitzende Tino Chrupalla hat wenige Tage vor der Wahl des neuen Parteivorstandes eine Liste mit Namen von Parteimitgliedern präsentiert, mit denen er gerne in Zukunft zusammen die AfD führen würde.

Zu den bekannteren Politikern auf seiner Liste gehören neben anderen die Co-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel, der frühere Bundestagsabgeordnete Roman Reusch sowie der Haushaltspolitiker Peter Boehringer. Der Thüringer Landesvorsitzende Björn Höcke zählt nicht dazu. Der Partei-Rechtsaußen hatte sich eine Kandidatur für den Bundesvorstand zuletzt offen gehalten.

Am Vortag hatte der Bundestagsabgeordnete Norbert Kleinwächter aus Brandenburg angekündigt, er wolle auf dem dreitägigen Parteitag im sächsischen Riesa gegen Chrupalla antreten und für den Parteivorsitz kandidieren. Er will die AfD nach eigenen Angaben klar als «liberal-konservative» Partei positionieren.

Noch ist nicht klar, ob die Delegierten, die sich am 17. Juni in Riesa versammeln werden, einen Vorsitzenden oder ein Duo wählen werden. In den vergangenen Jahren hatte die AfD zwei Vorsitzende - bis zum Parteiaustritt des langjährigen Parteivorsitzenden Jörg Meuthen.

Zu seinem Team für den Bundesvorstand zählt Chrupalla auch Stephan Brandner, Carlo Clemens, Kay Gottschalk, Gerrit Huy, Marc Jongen, Jörn König, Sebastian Maack, Martin Reichardt sowie den bayerischen Landtagsabgeordneten Ingo Hahn.

Startseite
ANZEIGE