1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Nachrichten
  4. >
  5. Politik
  6. >
  7. Nach Eklat um Laschet-Kritik: SPD-Politiker löscht Tweet

  8. >

Corona-Eklat

Nach Eklat um Laschet-Kritik: SPD-Politiker löscht Tweet

Münster

Mit seinem Tweet, in dem er NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) für Tausende Corona-Tote verantwortlich machte, sorgte Cedric Hoyer für einen Eklat. Am Dienstag ruderte der 19-jährige SPD-Kommunalpolitiker aus Münster zurück und löschte schließlich seinen Tweet.

Von Stefan Biestmann

Armin Laschet, CDU-Kanzlerkandidat, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Foto: Kay Nietfeld/dpa

„Die Wortwahl war dem Ernst des Themas jedoch nicht angemessen genug und hat für unnötige Skandalisierung gesorgt“, teilte der Chef der SPD Münster-Nord ebenfalls auf Twitter mit.

Zudem stellte der Kommunalpolitiker klar: „Ich behaupte keine signifikanten Unterschiede in der Corona-Bekämpfung zwischen den Bundesländern.“

Cedric Hoyer, Co-Vorsitzender der SPD-Münster-Nord. Foto: privat

An der grundsätzlichen Kritik an Laschet halte er aber fest: „Inhaltlich stehe ich zu den Dingen, die ich (...) ausgeführt habe.“ Zudem sprach Hoyer von „Verleugnungen und Schmutzkampagnen“.

Hoyer war auch von Parteifreunden kritisiert worden. NRW-SPD-Landeschef Thomas Kutschaty distanzierte sich am Montag von dem Beitrag.

Wörtlich hatte Cedric Hoyer mit Verweis auf ein Bild von ­Laschet bei Twitter ge­schrieben: „Dieser Mann hat Tausende Leben auf dem Gewissen. Als Ministerpräsident von Nordrhein-West­falen und Vorsitzender der CDU hat er mehrfach der Bevölkerung wirksame Schutzmaßnahmen verwehrt, Menschen in den Ruin getrieben und die Gesellschaft tief gespalten.“

Startseite