1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Nachrichten
  4. >
  5. Politik
  6. >
  7. Papst Franziskus sagt wegen Fieber Audienzen ab

  8. >

Kirche

Papst Franziskus sagt wegen Fieber Audienzen ab

Rom (dpa)

Der Papst sei «müde» und «fiebrig»: Franziskus muss seine Audienzen absagen. Dabei stehen die nächsten Tage wichtige Termine zum Pfingstwochenende an.

Von dpa

In den kommenden Tagen stehen für den Pontifex wichtige Termine an. Foto: Gregorio Borgia/AP/dpa

Papst Franziskus hat seine Audienzen wegen Fieber abgesagt. Aufgrund eines «fiebrigen Zustands» habe das Oberhaupt der katholischen Kirche am Morgen niemanden in Audienz empfangen, teilte der Sprecher des Heiligen Stuhls auf Nachfrage mit. Termine am Wochenende zu Pfingsten, an denen der Pontifex teilnehmen sollte, würden zunächst wie geplant bestehen bleiben, hieß es weiter.

«Der Papst war müde, er hatte gestern einen sehr intensiven Tag», sagte der vatikanische Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin am Freitag am Rande einer Veranstaltung vor Journalisten. Franziskus habe am Donnerstag viele Leute getroffen, sagte er. Parolin ist Chef des Staatssekretariats und gilt als Nummer zwei im Vatikan hinter dem Papst.

Der 86-jährige Argentinier war am Donnerstag bei der Versammlung der Italienischen Bischofskonferenz anwesend und traf sich am Nachmittag zu einem Kongress der von ihm gegründeten Organisation «Scholas Occurrentes». Laut Parolin wollte Franziskus dort alle begrüßen.

Traditionelle Pfingstmesse am Sonntag

In den kommenden Tagen stehen den bisherigen Planungen des Heiligen Stuhls für den Pontifex wichtige Termine an. Am Sonntag soll er die traditionelle Pfingstmesse zelebrieren. Am Montag ist außerdem ein Treffen mit dem italienischen Staatspräsidenten, Sergio Mattarella, vorgesehen.

Erst Ende März war die Sorge unter Katholiken groß, als Papst Franziskus einige Tage im Krankenhaus behandelt werden musste.

Startseite
ANZEIGE