1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Nachrichten
  4. >
  5. Politik
  6. >
  7. Rentenerhöhung um über fünf Prozent: Wermutstropfen trüben die Freude

  8. >

Kommentar

Rentenerhöhung um über fünf Prozent: Wermutstropfen trüben die Freude

Als vor drei Wochen die kräftige Rentenerhöhung publik wurde, schienen die Seniorinnen und Senioren noch allen Grund zu haben, sich die Hände zu reiben. Inzwischen trüben gleich zwei Wermutstropfen die Freude.

Ein Kommentar von Jürgen Stilling

Die Rentner bekommen mehr Geld. Foto: IMAGO/Fotostand

Zum einen hat die Bundes­regierung die Rentner beim Energie-Entlastungspaket nicht bedacht, zum anderen zieht die Inflation inzwischen so stark an, dass eine gut fünf­prozentige Erhöhung der Einkünfte kaum die aktuellen Preissteigerungen abdeckt.

Und angesichts der sich hochschaukelnden Tarif­forderungen der Gewerkschaften dürfte sich die Lohn-Preis-Spirale bald noch schneller drehen. Mit der Folge, dass das Rentenplus schon bald relativ bescheiden anmuten dürfte.

Letztlich ist allen Rentnern wie auch den übrigen Bürgern am meisten geholfen, wenn die Ampel steigende Energie- und Lebensmittelkosten nicht durch Extra-Geld aus der Staatskasse abfedert. Sondern wenn sie schnell neue Wege zu preiswerteren Rohstoff- und Energie­lieferungen findet. Und sie sollte öffentlich immer wieder klarstellen, dass, um die Preise zu drücken, die Zeiten niedriger Zinsen endlich Geschichte sein müssen.

Startseite
ANZEIGE