1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Nachrichten
  4. >
  5. Vermischtes
  6. >
  7. Hermann der Schöne tollt durch den Kölner Zoo

  8. >

Neugeborenes Kälbchen

Hermann der Schöne tollt durch den Kölner Zoo

Köln (dpa)

Wunderschöne Wimpern, ein glattes und braunes Fell - der kleine Hermann ist nicht nur ein «stabiler Bulle» mit einem «kraftvollen Namen». Das Jungtier besitzt auch reichlich Anmut.

Von dpa

Die Mutter passt auf Hermann auf. Foto: Sascha Thelen/dpa

Ein schönes Kälbchen mit einem sehr deutschen Namen: Im Kölner Zoo gibt es einen neuen Baby-Bullen bei den Banteng-Rindern. Das Jungtier, das bereits am 11. Dezember zur Welt gekommen war, wurde jetzt der Presse vorgestellt. Dabei wurde auch sein Name publik: Der Kleine heißt Hermann. «Weil er ein stabiler Bulle ist, sollte er natürlich auch einen kraftvollen Namen haben», erläuterte Robin Lammers vom Kölner Zoo die Wahl.

Hermann ist nach Angaben des Zoos seit Anbeginn agil und trinkt regelmäßig Milch bei seiner Mutter Ornella. Vater Buddy gilt als imposantes Tier mit typisch schwarzer Fellfarbe. Bantengs sind bedrohte asiatische Wildrinder. Sie leben unter anderem auf den großen Inseln Indonesiens.

Zugleich gelten Bantengs als sehr anmutige Tiere. Das unterstrich auch Zoo-Experte Lammers, der unter anderem die «wunderschönen Wimpern» hevorhob. Hinzu komme ganz glattes, braunes Fell und eine weitere Besonderheit. «Sie sehen auch sehr reinlich aus mit dem weißen Hintern, den sie haben», sagte Lammers.

Startseite
ANZEIGE