1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Polizeinachrichten
  4. >
  5. Münster
  6. >
  7. POL-MS: Obduktionsergebnis liegt vor: Tod durch Stichverletzungen - Richter ordnet Untersuchungshaft gegen 45-Jährigen an

  8. >

Polizei Münster

POL-MS: Obduktionsergebnis liegt vor: Tod durch Stichverletzungen - Richter ordnet Untersuchungshaft gegen 45-Jährigen an

Ibbenbüren/Münste...

Nachtrag zur Pressemitteilung: " Gewaltsamer Tod einer 44-Jährigen in Ibbenbüren - Mordkommission im Einsatz" (ots vom 5.11., 14:58 Uhr)

Polizei Münster

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Steinfurt und der Polizei Münster

Nach dem gewaltsamen Tod einer 44-Jährigen in Ibbenbüren, ist der Leichnam der Frau am Freitag (5.11.) im Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Münster obduziert worden.

"Ursächlich für den Tod waren Messerstiche in den Hals der 44-Jährigen. Der Beschuldigte ist dringend verdächtig, seine getrennt lebende Ehefrau aus niedrigen Beweggründen ermordet zu haben, da er die Trennung nicht akzeptieren wollte", verdeutlichte Oberstaatsanwalt Dirk Ollech.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ eine Richterin am Samstagmorgen (06.11.) Haftbefehl wegen Mordes gegen den 45-jährigen Beschuldigten. Dieser äußerte sich bei der richterlichen Vorführung nicht zu dem Geschehensablauf. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Medienauskünfte erteilt Oberstaatsanwalt Dirk Ollech unter der Telefonnummer 0172 2913810

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Angela Lüttmann
Telefon: 0251 - 275 1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
https://muenster.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Startseite
ANZEIGE