1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Polizeinachrichten
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. POL-ST: Ibbenbüren, Lengerich, Kontrollen von Rad- und Pedelecfahrenden

  8. >

Polizei Steinfurt

POL-ST: Ibbenbüren, Lengerich, Kontrollen von Rad- und Pedelecfahrenden

Ibbenbüren, Lenge...

In der vergangenen Woche wurden in Ibbenbüren (16.11.) und in Lengerich (17.11.) Schwerpunktkontrollen von Rad- und Pedelecfahrern durchgeführt.

Polizei Steinfurt

eben den Polizistinnen und Polizisten der jeweiligen Wachen waren eine Radstaffel und der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Steinfurt an den Kontrollen beteiligt.
Insgesamt wurden an den beiden Tagen mehr als 100 Rad- und Pedlecfahrer kontrolliert. Dabei wurden viele Verstöße geahndet. Die meisten betrafen das Fahren auf der falschen Fahrbahnseite und die Ablenkung durch das Nutzen des Handys während der Fahrt. Ein Radfahrer wurde angehalten, weil er augenscheinlich unter Alkoholeinfluss auf dem Fahrrad fuhr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp zwei Promille.
In Ibbenbüren wurde außerdem ein 17-jähriger Schüler mit einem Leichtkraftrad angehalten. Dies fiel den Beamten auf, weil es sehr laut war. Bei der anschließenden Kontrolle wurden dann erhebliche Mängel und Veränderungen an dem Fahrzeug festgestellt, die zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. So war unter anderem der db-Eater zur Geräuschreduzierung entfernt und die Bremsanlage manipuliert.
Des Weiteren wurden mehrere Radfahrer angetroffen, bei denen das Licht an den Rädern nicht funktionsfähig war. Die Polizei erinnert in diesem Zusammenhang noch mal daran, dass es gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit wichtig ist, immer frühzeitig erkannt zu werden. Deshalb: Kontrollieren Sie vor jeder Fahrt, ob das Licht an Ihrem Fahrrad oder Pedelec funktioniert.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Startseite
ANZEIGE