1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Polizeinachrichten
  4. >
  5. Steinfurt
  6. >
  7. POL-ST: Ibbenbüren, Messenger-Betrug, Frau überweist vierstelligen Eurobetrag

  8. >

Polizei Steinfurt

POL-ST: Ibbenbüren, Messenger-Betrug, Frau überweist vierstelligen Eurobetrag

Ibbenbüren (ots)

Eine Frau aus Ibbenbüren ist Opfer einer Betrugsmasche geworden.

Polizei Steinfurt

ie Geschädigte erhielt am Dienstag (01.11.2022) eine Messenger-Nachricht von ihrem angeblichen Sohn. In dieser behauptete er, dass sein Handy kaputt und dies seine neue Rufnummer sei. Nach einem kurzen Nachrichtenwechsel teilte er mit, dass er keinen Zugriff mehr auf sein Online-Banking habe.
Die Frau überwies daraufhin einen vierstelligen Eurobetrag. Im Nachhinein stellte die Geschädigte fest, dass es sich nicht um ihren echten Sohn handelte. Hinter der Handynummer sowie den angegebenen Kontodaten steckt ein Fake-Profil.
Die Polizei warnt erneut eindringlich vor dieser Betrugsmasche. Seien Sie misstrauisch, wenn Sie bei einer Nachricht mit einem Sachverhalt oder einer Geschichte konfrontiert werden, die Ihnen eigenartig oder unglaubwürdig vorkommt. Gehen Sie niemals auf Geldforderungen ein, die per Kurznachricht auf dem Handy gestellt werden. Falls Sie unsicher sind, holen Sie sich Hilfe bei nahen Verwandten, guten Bekannten oder direkt bei der Polizei. Melden Sie jeden Betrug der Polizei. Nur so haben die Betrüger keine Chance.

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt
Pressestelle
Telefon: 02551 152200

Original-Content von: Polizei Steinfurt, übermittelt durch news aktuell

Startseite
ANZEIGE