1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Specials
  4. >
  5. Coronavirus
  6. >
  7. „Es muss schleunigst was passieren“

  8. >

Fehlende Schnelltest-Regeln für Schüler

„Es muss schleunigst was passieren“

Münster/Düsseldorf

Einmal pro Woche sollen Schüler in den Präsenzwochen getestet werden. Doch wie genau das laufen soll, ist laut NRW-Schulministerium noch nicht geklärt. Die Gewerkschaft GEW kritisiert die fehlende Schnelltest-Strategie.

Stefan Biestmann

Ab 15. März holt NRW auch alle Schüler der weiterführenden Schulen in die Klassen zurück. Foto: dpa

Nach der Ankündigung im Anschluss an die Bund-Länder-Konferenz, in Präsenzwochen Schüler einmal pro Woche testen zu lassen, gibt es Kritik. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) be­mängelt, dass immer noch keine umfassende Corona-Teststrategie des NRW-Schulministeriums vorliege. „Es muss schleunigst was passieren“, sagt GEW-Sprecher Berthold Paschert auf Anfrage unserer Zeitung. „Die Schulen brauchen Orientierung.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE