1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Specials
  4. >
  5. Coronavirus
  6. >
  7. Coronavirus: Liveticker zur aktuellen Lage im Münsterland

  8. >

Corona-Newsticker aus der Region

NRW will Clubs und Diskotheken schließen

Münsterland

In NRW sollen Clubs und Diskotheken vorerst wieder geschlossen werden. Ab Donnerstag (2.12.) müssen Schüler an allen nordrhein-westfälischen Schulen am Sitzplatz im Unterricht wieder Masken tragen. Die Virusvariante Omikron hat nun auch NRW erreicht. 

(Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa | Matthias Balk

Im Münsterland sind nach Angaben der Gesundheitsämter (Stand Mittwoch, 1. Dezember) aktuell 6787 Menschen nachweislich mit SARS-CoV-2 infiziert (Dienstag: 6803). Seit Dienstag wurden 786 Neuinfektionen und 743 Genesungen gemeldet.

Die Zahl der Todesfälle im Münsterland liegt bei 1178 (Montag: 1174). Seit Beginn der Pandemie hat es im Münsterland bislang 82.323 Corona-Fälle gegeben, 74.358 Menschen gelten als wieder genesen.

Die aktuellsten Zahlen aus den Münsterland-Kreisen und aus der Stadt Münster (Vergleichswerte in Klammern vom Vortag): 

  • Münster: Neuinfektionen 67, Infizierte gesamt 12.543 (12.476), davon gesundet 11.529 (11.429), verstorben 138 (138), aktuell infiziert 876 (909); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 148,5 (162,8 )
  • Kreis Borken*: Neuinfektionen 227, Infizierte gesamt 20.308 (20.081), davon gesundet 18.167 (17.923), verstorben 299** (297), aktuell infiziert 1842 (1859); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 269,2 (261,4 )
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 106, Infizierte gesamt 7947 (7841), davon gesundet 7100 (7045), verstorben 104 (104), aktuell infiziert 743 (692); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 186,2 (177,6 )
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 219, Infizierte gesamt 24.712 (24.493), davon gesundet 22.523 (22.309), verstorben 356 (356), aktuell infiziert 1833 (1831); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 243,4 (222,2***)
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 167 , Infizierte gesamt 16.813 (16.646), davon gesundet 15.039 (14.854), verstorben 281 (280), aktuell infiziert 1493 (1512); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 310,4 (300,3)

* Der Kreis Borken hat die Vortageswerte teilweise korrigiert. Grund: Nachmeldungen.

** Drei Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden.

*** Hinweis des Kreises Steinfurt: Aufgrund von technischen Problemen bei der Datenübertragung war der Datentransport an das RKI fehlerhaft. Aus diesem Grund entspricht die am Dienstag durch das RKI veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Steinfurt nicht dem tatsächlichen Stand. 

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 1.12.2021, 3.32 Uhr)

In diesem Newsticker bekommen Sie alle grundlegenden Corona-Infos aus der Region gebündelt und kostenfrei.

> Alle grundlegenden Corona-Infos national und international finden Sie hier (kostenfrei verfügbar).
> Unter folgendem Link steht das gesamte WN-Angebot vier Wochen kostenfrei zur Verfügung: https://link.wn.de/digitalbasiskostenlos

  • 12/1/202112:33:19 PM
    +++NRW will Clubs und Diskotheken schließen

    Infolge der hohen Corona-Neuinfektionszahlen will Nordrhein-Westfalen Clubs und Diskotheken schließen. Das kündigte Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) am Mittwoch in einer Sondersitzung des Landtags zur Corona-Krise an. Konkrete Maßnahmen sollen nach der an diesem Donnerstag (2.12.) erwarteten Ministerpräsidentenkonferenz auf dem Verordnungsweg umgesetzt werden.
    Auch Fußballspiele mit über 50.000 Zuschauern, die noch dazu keine Masken trügen, werde es nicht mehr geben, sagte Wüst. Bei Großveranstaltungen würden die Kapazitäten begrenzt. Bei den konkreten Vorgaben will Wüst zunächst auf möglichst bundeseinheitliche Standards setzen. 
    Zuvor hatte das Landeskabinett unter anderem auch beschlossen, schon zum 2. Dezember an allen Schulen die Maskenpflicht am Sitzplatz im Unterricht wiedereinzuführen.
  • 12/1/202111:30:21 AM
    +++ Maskenpflicht am Sitzplatz im NRW-Unterricht ab 2. Dezember

    Die Maskenpflicht am Sitzplatz im Unterricht gilt ab dem 2. Dezember wieder an allen Schulen in Nordrhein-Westfalen. Das teilte das Schulministerium am Mittwoch in Düsseldorf mit. 
  • 12/1/20217:07:03 AM
    Erster Omikron-Fall in NRW
    In Nordrhein-Westfalen ist ein erster Fall der neuen Omikron-Variante des Coronavirus nachgewiesen worden. Eine entsprechende Information der Stadt Düsseldorf wurde am Mittwochmorgen vom NRW-Gesundheitsministerium bestätigt. Eine sogenannte Gesamtgenomsequenzierung habe eine Infektion mit der Virus-Variante nachgewiesen, sagte ein Ministeriumssprecher.

    Betroffen ist eine Person, die am 21. November aus Südafrika eingereist ist und dort Kontakt zu einem mittlerweile positiv getesteten Fall hatte, wie die Stadt am späten Dienstagabend mitgeteilt hatte. Geschlecht und Alter wurden nicht genannt.  
  • 12/1/20211:15:00 PM
    Experten-Einschätzung zum Omikron-Ausbreitung

    Nach ersten Nachweisen der Omikron-Variante in Deutschland gehen Experten von einem bereits darüber hinausgehenden Vorkommen aus. Experten äußerten sich zum aktuellen Stand:
  • 12/1/202112:40:00 PM
    Bei Corona-Verdacht: DRK-Testzentrum richtet Klingel am Fenster ein
    (Aus Lüdinghausen berichtet Ann-Christin Frank)
    Menschen in Lüdinghausen mit Symptomen können sich durch das Fenster auf Corona testen lassen. Hierfür hat das DRK-Testzentrum für alle Bürgerinnen und Bürger mit Symptomen oder für all jene, die schon einen positiven Selbsttest vorliegen haben, eine Klingel am Seitenfenster des Testzen­trums eingerichtet. 
  • 12/1/202112:25:51 PM
    Weitere Omikron-Verdachtsfälle in NRW
    Bei einem Rückkehrer von einer Auslandsreise im Kreis Recklinghausen untersuchen Gesundheitsbehörden einen weiteren Verdacht auf die Corona-Mutation Omikron. Das teilten das NRW-Gesundheitsministerium und der Kreis am Mittwoch mit. Zwei weitere offene Omikron-Verdachtsfälle gibt es in Rees im Kreis Kleve. Hier laufen die Untersuchungen noch.
  • 12/1/202112:24:04 PM
    876 Personen in Münster infiziert

    Die Zahl der Corona-Infizierten in Münster ist am Mittwoch weiter gesunken, zum zweiten Mal in Folge nach einem langen Anstieg. Die aktuellen Kennziffern im Überblick:
  • 12/1/202112:15:55 PM
    1842 Infizierte im Kreis Borken

    Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen im Kreis Borken zwei weitere Todesfälle. Gestorben sind ein Mann aus Gronau und ein Mann aus Ahaus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit gibt es nun 299 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie. Im Kreisgebiet sind derzeit (1.12., 0 Uhr) 1.842 (Vortag: 1859) Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 18.167 (17.923) Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 20.308 (20.081). Die Sieben-Tages-Inzidenz beträgt im Kreis Borken derzeit bei 269,2.

    Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln:
    Im Klinikum Westmünsterland, zu dem die Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn gehören, werden derzeit 44 Patienten stationär behandelt, davon neun auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau, wo zurzeit keine Covid-Patienten behandelt werden, stehen insgesamt 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.
    Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt am heutigen Mittwoch bei 55.485.

    Fallzahlen nach Kommunen
    Infizierte | Gesundete | Verstorbene | Infizierte gesamt
    (in Klammern die Zahlen des Vortages)

    01 - Kreis Borken | 1842 (1859) | 18167 (17923) | 299 (299) | 20308 (20081)
    02 - Ahaus | 212 (236) | 2195 (2160) | 54 (54) | 2461 (2450)
    03 - Bocholt | 298 (302) | 3232 (3194) | 48 (48) | 3578 (3544)
    04 - Borken | 166 (155) | 1952 (1933) | 17 (17) | 2135 (2105)
    05 - Gescher | 85 (83) | 723 (714) | 13 (13) | 821 (810)
    06 - Gronau | 272 (287) | 3395 (3351) | 61 (61) | 3728 (3699)
    07 - Heek | 47 (43) | 446 (442) | 5 (5) | 498 (490)
    08 - Heiden | 78 (72) | 308 (301) | 4 (4) | 390 (377)
    09 - Isselburg | 41 (51) | 553 (537) | 18 (18) | 612 (606)
    10 - Legden | 34 (36) | 336 (329) | 0 (0) | 370 (365)
    11 - Raesfeld | 49 (38) | 453 (452) | 7 (7) | 509 (497)
    12 - Reken | 50 (49) | 575 (571) | 6 (6) | 631 (626)
    13 - Rhede | 84 (84) | 779 (770) | 7 (7) | 870 (861)
    14 - Schöppingen | 50 (48) | 355 (352) | 5 (5) | 410 (405)
    15 - Stadtlohn | 128 (121) | 950 (942) | 21 (21) | 1099 (1084)
    16 - Südlohn | 44 (47) | 260 (253) | 4 (4) | 308 (304)
    17 - Velen | 61 (59) | 555 (539) | 9 (9) | 625 (607)
    18 - Vreden | 133 (140) | 1008 (991) | 20 (20) | 1161 (1151)
    19 - abweichender Meldeort | 10 (8) | 92 (92) | 0 (0) | 102 (100)


  • 12/1/202111:52:17 AM
    Kreis Steinfurt: drei weitere Todesfälle

    Im Kreis Steinfurt wurden drei neue Todesfälle gemeldet: Zwei Frauen im Alter von 97 Jahren und 71 Jahren sowie ein 87-jähriger Mann sind gestorben. Insgesamt sind 356 Menschen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Zu Mittwoch (1.12.) registrierte die Kreisverwaltung 219 neue Fälle und 214 Genesungen, sodass die Statistik nun 24.712 (Vortag: 24.493) bestätigte Ansteckungen sowie 22.523 (22.309) Gesundmeldungen seit Pandemie-Beginn aufweist. Aktuell sind 1833 (1831) Personen mit dem Coronavirus infiziert.
    Die Sieben-Tages-Inzidenz beträgt im Kreis Steinfurt derzeit bei 243,4.

    Fallzahlen nach Kommunen
    Infizierte | Gesundete | Verstorbene | Infizierte gesamt
    (in Klammern die Zahlen des Vortages)

    01 - Kreis Steinfurt | 1.833 (1.831) | 22.523 (22.309) | 356 (353) | 24.712 (24.493)
    02 - Altenberge | 13 (14) | 479 (475) | 1 (1) | 493 (490)
    03 - Emsdetten | 58 (65) | 1.792 (1.781) | 51 (51) | 1.901 (1.897)
    04 - Greven | 144 (134) | 1.929 (1.918) | 25 (24) | 2.098 (2.076)
    05 - Hopsten | 34 (32) | 375 (373) | 6 (6) | 415 (411)
    06 - Hörstel | 66 (66) | 976 (970) | 6 (6) | 1.048 (1.042)
    07 - Horstmar | 17 (25) | 308 (300) | 2 (2) | 327 (327)
    08 - Ibbenbüren | 212 (215) | 2.478 (2.456) | 38 (37) | 2.728 (2.708)
    09 - Ladbergen | 22 (24) | 244 (241) | 1 (1) | 267 (266)
    10 - Laer | 34 (31) | 238 (235) | 4 (4) | 276 (270)
    11 - Lengerich | 175 (176) | 1.538 (1.521) | 25 (25) | 1.738 (1.722)
    12 - Lienen | 78 (86) | 331 (319) | 6 (6) | 415 (411)
    13 - Lotte | 98 (88) | 791 (786) | 8 (8) | 897 (882)
    14 - Metelen | 36 (35) | 300 (299) | 18 (18) | 354 (352)
    15 - Mettingen | 59 (61) | 607 (601) | 7 (7) | 673 (669)
    16 - Neuenkirchen | 65 (58) | 669 (666) | 6 (6) | 740 (730)
    17 - Nordwalde | 19 (19) | 525 (521) | 17 (17) | 561 (557)
    18 - Ochtrup | 122 (118) | 1.087 (1.076) | 10 (10) | 1.219 (1.204)
    19 - Recke | 62 (58) | 577 (572) | 8 (8) | 647 (638)
    20 - Rheine | 276 (282) | 4.142 (4.099) | 73 (73) | 4.491 (4.454)
    21 - Saerbeck | 14 (14) | 237 (237) | 1 (1) | 252 (252)
    22 - Steinfurt | 130 (135) | 1.684 (1.659) | 28 (28) | 1.842 (1.822)
    23 - Tecklenburg | 30 (29) | 330 (329) | 6 (6) | 366 (364)
    24 - Westerkappeln | 31 (35) | 496 (490) | 6 (5) | 533 (530)
    25 - Wettringen | 38 (31) | 390 (385) | 3 (3) | 431 (419)
  • 12/1/202111:05:26 AM
    Ein weiterer Todesfall im Kreis Warendorf

    Im Kreis Warendorf hat es einen erneuten Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben: Eine 85-jährige Frau aus Oelde ist in einem Krankenhaus gestorben. Seit Beginn der Pandemie wurden somit 281 Todesfälle im Kreis bekannt.
    Derweil stieg die Zahl der Neuinfektionen zu Mittwoch (1.12.) um 167 weiter an - dem stehen 185 Gesundmeldungen gegenüber. Die Zahl der aktiven Fälle sinkt somit leicht auf 1.493 (Vortag: 1.512). Seit März des vergangenen Jahres wurden insgesamt 16.813 (16.646) Infektionen registriert - als gesundet gelten 15.039 Personen (14.854).
    Laut Robert-Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) liegt die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Warendorf bei 310,4 (300,3).
    In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 32 mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt, davon acht intensivmedizinisch, hiervon drei mit Beatmung.
     
    Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden:
     
    • Ahlen: 268 aktive Fälle (+12)
    • Beckum: 211 (-6)
    • Beelen: 42 (-7)
    • Drensteinfurt: 46 (-7)
    • Ennigerloh: 76 (-5), 
    • Everswinkel: 107 (+5)
    • Oelde: 159 (+4)
    • Ostbevern: 45 (-5)
    • Sassenberg: 100 (-2
    • Sendenhorst: 46 (+6)
    • Telgte: 75 (-5)
    • Wadersloh: 83 (+9)
    • Warendorf: 235 (-18)
  • 12/1/202110:32:21 AM
    106 Neuinfektionen im Kreis Coesfeld

    Innerhalb der letzten zehn Tage muss die Kreisverwaltung Coesfeld bereits zum dritten Mal eine dreistellige Zahl bei neuen Corona-Fällen registrieren - zum heutigen Mittwoch (1.12.) wurden 106 Neuinfektionen gemeldet. Demgegenüber stehen 55 weitere Genesungen, sodass die Gesamtzahl aller bestätigten Infektionen nun 7947 (Vortag: 7841) beträgt - und die der Gesundmeldungen 7100 (7045). Es gab kreisweit 104 (104) Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus.
    Die Sieben-Tages-Inzidenz liegt im Kreis Coesfeld derzeit bei 186,2.

    In den Kommunen im Kreis Coesfeld sind momentan infiziert:
    • Ascheberg: 40 Personen (+3 zum Vortag) 
    • Billerbeck: 53 (+2) 
    • Coesfeld: 117 (+2)
    • Dülmen: 127 (+7) 
    • Havixbeck: 42 (-3) 
    • Lüdinghausen: 74 (+13) 
    • Nordkirchen: 35 (+1) 
    • Nottuln: 80 (+12)
    • Olfen: 53 (+6) 
    • Rosendahl: 48 (+1)
    • Senden: 74 (+7)
  • 12/1/202110:25:00 AM
    Impfangebot in Roxel

    Wer noch nicht vollständig geimpft ist, kann an den kommenden drei Adventsfreitagen (3., 10. und 17. Dezember) ein Impfangebot der Pfarrei St. Liudger im münsterischen Stadtteil Roxel wahrnehmen. Zwischen 15 und 18 Uhr stehen jeweils 150 Impfdosen zur Verfügung. Die Impfaktion findet in den Räumlichkeiten der Pfarrei statt - und zwar entweder in der Kirche oder im benachbarten Pfarrzentrum. Wer noch eine Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung benötigt, ist eingeladen, dieses Angebot anzunehmen. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich und kann über die Homepage der Pfarrei St. Liudger
    In Ausnahmefällen (ohne Garantie für einen Termin) können Anmeldungen per E-Mail an vanschelve@bistum-muenster.de oder per Telefon 0251/2 76 00 05 12 erfolgen. Zur Impfung sollte man dann den Ausweis, die Krankenkassenkarte und (falls vorhanden) seinen Impfausweis mitbringen. Wartezeiten im Freien müssen eingeplant werden.  Aufklärungsbogen und  Einwilligungsformular können von der Webseite geladen und ausgedruckt und beides ausgefüllt zum Impftermin mitgebracht werden. Bei Auffrischungsimpfungen sollten die empfohlenen zeitlichen Abstände zur vorausgegangenen Impfung eingehalten werden (bei Biontech mindestens fünf Monate, bei AstraZeneca mindestens vier Monate, bei Johnson & Johnson mindestens vier Monate).
    • 12/1/202110:00:00 AM
      Irritationen um geplante Schnellteststelle
      (Aus Hiltrup berichtet Michael Grottendieck)
      Der Container war bestellt, die Schnellteststelle sollte im münsterischen Stadtteil Hiltrup starten – und dann wurde das Vorhaben im letzten Moment  abgeblasen. Einer Aussage der Apotheker, es habe eine Zusage des Eigentümers gegeben, widerspricht Stephan Harling, der die Hausverwaltung des Gebäudes Marktallee 41 am geplanten Container-Standort innehat, vehement: „Es hatte keine Zusage des Eigentümers gegeben.“ 
      Auch sei die Entscheidung, den Container zurückzuschicken, allein von den Apothekern selbst getroffen worden. Ende vergangener Woche habe es eine Absprache gegeben, zunächst die Rahmenbedingungen (Zustimmung der Mieter und Stromversorgung)  zu klären. „Dieses Angebot stand auch am Montag noch“, sagt Harling. Zutreffend sei, dass man keinen Konsens über eine Vertragsdauer und die Höhe des Mietzinses erzielt habe. Von Seiten der Apotheker wird der Mietzins als „horrend“ bezeichnet. Harling erklärt, es sei völlig normal, dass der Eigentümer  Miete erhalten müsse.
    • 12/1/20219:40:00 AM
      Impfangebot der Gemeinde Ostbevern

      Um die vom Kreis Warendorf bestehenden Impfangebote – Impfmobil und Impfzentrum in Ennigerloh – und das Angebot in den Hausarztpraxen noch zu ergänzen, verwandelt sich das Erdgeschoss des Rathauses in Ostbevern an zwei Nachmittagen (jeweils mittwochs am 8. und 15. Dezember) kurzfristig in ein Impfzentrum.
    • 12/1/20219:10:00 AM
      3G-Kontrollen in Bus und Bahn
      (Aus Lengerich berichtet Luca Pals)
      Wie laufen die Kontrollen im öffentlichen Nahverkehr ab? Unser Mitarbeiter hat sich bei Bahnfahrten zwischen Lengerich und Osnabrück sowie zwischen Münster und Kattenvenne ein Bild davon gemacht - und sich nach dem Busverkehr erkundigt.
    Tickaroo Live Blog Software

    Wie ist die Situation auf den Intensivstationen in der Region und in Deutschland?

    Startseite
    ANZEIGE