1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Specials
  4. >
  5. Coronavirus
  6. >
  7. Coronavirus: Liveticker zur aktuellen Lage im Münsterland

  8. >

Corona-Newsticker aus der Region

NRW will coronabedingte Einschränkungen verschärfen

Münsterland

Nordrhein-Westfalen bereitet weitere Verschärfungen bei den Corona-Maßnahmen vor. NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer will wieder die Maskenpflicht im Unterricht einführen. In NRW gibt es einen weiteren Omikron-Verdachtsfall.

In Deutschland hat unter anderem die Debatte Fahrt aufgenommen, ob angesichts steigender Infektionszahlen weiterhin Zuschauer in Sportstadien erlaubt werden sollten. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Im Münsterland sind nach Angaben der Gesundheitsämter (Stand Montag, 29. November) aktuell 6638 Menschen nachweislich mit SARS-CoV-2 infiziert (Vortag: 6588; Freitag: 6237). Seit Freitag wurden 1.317 Neuinfektionen und 911 Genesungen gemeldet.

Die Zahl der Todesfälle im Münsterland liegt bei 1167 (Vortag: 1167; Freitag: 1162). Seit Beginn der Pandemie hat es im Münsterland bislang 81.171 Corona-Fälle gegeben, 73.366 Menschen gelten als wieder genesen.

Die aktuellsten Zahlen aus den Münsterland-Kreisen und aus der Stadt Münster (Vergleichswerte in Klammern vom Vortag): 

  • Münster: Neuinfektionen 86, Infizierte gesamt 12.431 (12.345), davon gesundet 11.347 (11.272), verstorben 138 (138), aktuell infiziert 946 (935); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 164,0 (173,2) – Stand Montag
  • Kreis Borken: Neuinfektionen 0 (Sonntag: 76), Infizierte gesamt 19.929 (19.929), davon gesundet 17.895 (17.863), verstorben 297 (297), aktuell infiziert 1737 (1769); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 246,3 (246,3) – Stand Montag
  • Kreis Coesfeld: Neuinfektionen 138, Infizierte gesamt 7803 (7665), davon gesundet 7007 (6945), verstorben 104 (104), aktuell infiziert 692 (616); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 177,6 (171,3) – Stand Montag
  • Kreis Steinfurt: Neuinfektionen 95, Infizierte gesamt 24.467 (24.372), davon gesundet 22.283 (22.183), verstorben 349 (349), aktuell infiziert 1835 (1840); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 254,1 (246,8) – Stand Montag
  • Kreis Warendorf: Neuinfektionen 0 (Sonntag: 129) , Infizierte gesamt 16.541 (16.541), davon gesundet 14.834 (14.834), verstorben 279 (279), aktuell infiziert 1428 (1428); die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 299,9 (299,9) – Stand Montag

Quelle der Inzidenzwerte: Robert-Koch-Institut (Stand: 29.11.2021, 3.12 Uhr)

In diesem Newsticker bekommen Sie alle grundlegenden Corona-Infos aus der Region gebündelt und kostenfrei.

> Alle grundlegenden Corona-Infos national und international finden Sie hier (kostenfrei verfügbar).
> Unter folgendem Link steht das gesamte WN-Angebot vier Wochen kostenfrei zur Verfügung: https://link.wn.de/digitalbasiskostenlos

  • 11/29/202112:26:01 PM
    Verdachtsfall in NRW
    (dpa) In Nordrhein-Westfalen gibt es einen weiteren Verdachtsfall der neuen Omikron-Variante des Coronavirus. Nach Angaben des Kreises Kleve besteht bei einem Fall in Rees der Verdacht auf eine Corona-Infektion mit der Omikron-Variante. 

  • 11/29/202112:14:15 PM
    Weitere Maßnahmen
    (dpa) Nordrhein-Westfalen bereitet weitere Verschärfungen bei den Corona-Maßnahmen vor. Wie die Deutsche Presse-Agentur in aus Regierungskreisen erfuhr, wird das Landeskabinett über weitere kontaktreduzierende Maßnahmen beraten.

    Zudem spricht sich der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz Nordrhein-Westfalens Regierungschef Hendrik Wüst, für zügige, bundeseinheitliche Schutzmaßnahmen aus. 
    "Wir können nicht warten, bis ein neuer Kanzler gewählt wird. Daher braucht es diese Abstimmung in den nächsten Tagen - am besten schon morgen", sagt er. 
  • 11/29/202111:08:51 AM
    Gebauer will Maskenpflicht im Unterricht wieder einführen
    (dpa) Nordrhein-Westfalens Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) will die Maskenpflicht im Unterricht wieder einführen. Sie werde dem Kabinett die Rückkehr zur Maskenpflicht am Sitzplatz für alle Schulen empfehlen, kündigte sie am Montag an.
  • 11/29/202112:38:38 PM
    Corona-Lage in Münster
    Auch die neue Woche startet in Münster mit einem neuen Höchstwert bei den Corona-Zahlen: Aktuell sind 946 Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert - so viele wie nie. Auch in den Krankenhäusern steigt die Zahl der Covid-Patienten. 
  • 11/29/202112:31:27 PM
    Coronavirus im Kreis Warendorf
    Ein weiterer Todesfall und 256 Neuinfektionen am Wochenende
    Einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 meldet das Gesundheitsamt des Kreises Warendorf am Montag (29. November). Eine 80-jährige Frau aus Ahlen verstarb in einem Krankenhaus. Seit Beginn der Pandemie sind damit im Kreis Warendorf 279 Menschen, die mit dem Virus infiziert waren, gestorben.
     
    Über das Wochenende gab es 256 Neuinfektionen und 141 Gesundmeldungen. Damit steigt die Zahl der aktiven Fälle auf 1.428 (Freitag: 1.314). Seit März des vergangenen Jahres wurden insgesamt 16.541 (Freitag: 16.285) Infektionen registriert. Als gesundet gelten 14.834 Personen (Freitag: 14.693).
     
    In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 34 mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt, davon sieben intensivmedizinisch, hiervon drei mit Beatmung.
     
    Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden:
     
    • Ahlen: 255 aktive Fälle (+37), 4.138 Gesundete (+21), 95 Verstorbene (+1), insgesamt 4.488 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+59) 
    • Beckum: 198 aktive Fälle (+21), 1.914 Gesundete (+17), 33 Verstorbene, insgesamt 2.145 Infektionen (+38) 
    • Beelen: 45 aktive Fälle (+2), 379 Gesundete (+7), 1 Verstorbener, insgesamt 425 Infektionen (+9) 
    • Drensteinfurt: 55 aktive Fälle (-2), 471 Gesundete (+7), 5 Verstorbene, insgesamt 531 Infektionen (+5) 
    • Ennigerloh: 77 aktive Fälle (+4), 954 Gesundete (+7), 16 Verstorbene, insgesamt 1.047 Infektionen (+11) 
    • Everswinkel: 100 aktive Fälle (+7), 308 Gesundete (+5), 2 Verstorbene, insgesamt 410 Infektionen (+12) 
    • Oelde: 143 aktive Fälle (-5), 1.878 Gesundete (+18), 26 Verstorbene, insgesamt 2.047 Infektionen (+13) 
    • Ostbevern: 48 aktive Fälle (+1), 500 Gesundete (+5), 4 Verstorbene, insgesamt 552 Infektionen (+6) 
    • Sassenberg: 94 aktive Fälle (+18), 698 Gesundete (+11), 12 Verstorbene, insgesamt 804 Infektionen (+29) 
    • Sendenhorst: 37 aktive Fälle (+4), 455 Gesundete (+1), 12 Verstorbene, insgesamt 504 Infektionen (+5) 
    • Telgte: 77 aktive Fälle (+5), 830 Gesundete (+11), 21 Verstorbene, insgesamt 928 Infektionen (+16) 
    • Wadersloh: 65 aktive Fälle (+8), 651 Gesundete (+7), 29 Verstorbene, insgesamt 745 Infektionen (+15) 
    • Warendorf: 234 aktive Fälle (+14), 1.658 Gesundete (+24), 23 Verstorbene, insgesamt 1.915 Infektionen (+38)
  • 11/29/202112:12:35 PM
    Impfstoff Moderna
    Biontech wird rationiert. Stattdessen soll verstärkt der Impfstoff von Moderna zum Einsatz kommen. Warum das sogar von Vorteil sein kann, erklärt die Leiterin des Kreisgesundheitsamtes, Dr. Anna Arizzi Rusche, im Interview. 
  • 11/29/202111:34:48 AM
    Corona-Lage im Kreis Borken
    Im Kreis Borken sind derzeit (29.11.2021, 0 Uhr) 1.737 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt 17.895 Personen sind inzwischen gesundet. Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken liegt bei 19.929. (Der Kreis Borken meldet, dass nachträgliche Änderungen dieser Daten in Einzelfällen möglich werden können.)

    Im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gab es in den vergangenen Tagen zwei weitere Todesfälle. Verstorben sind ein Mann aus Isselburg und ein Mann aus Vreden. Deren Hinterbliebenen spricht Landrat Dr. Kai Zwicker sein tiefes Mitgefühl aus. Diese Todesfälle sind nachträglich einem bereits zurückliegenden Tag (Datum des Todestages) zugeordnet worden. Damit sind nun 297 Todesfälle seit Beginn der Corona-Pandemie zu verzeichnen.

    Die Zahl an Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) liegt heute (29.11.2021) bei 44.738. 

    Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen heute (29.11.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor: Stationär behandelt werden dort derzeit 43 Patienten, davon 8 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 1 Patienten, davon 0 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.
  • 11/29/202111:15:00 AM
    Covid-19-Patienten in deutschen Kliniken
    (dpa) Auf den Stationen deutscher Kliniken liegen immer mehr Covid-19-Patienten. Fragen und Antworten: 
  • 11/29/202110:45:41 AM
    Lauterbach stellt Schließung von Bars und Clubs in Aussicht
    (dpa) Die Ampel-Koalition will nach den Worten des SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach die Corona-Maßnahmen kurzfristig verschärfen. Es werde „noch in dieser Woche“ entsprechende Vorschläge geben, kündigte Lauterbach am Montag im Fernsehsender Phoenix an.

    Angesichts hoher Infektionszahlen ist nach Lauterbachs Einschätzung eine Schließung von Bars, Clubs und Diskotheken unumgänglich. Darüber hinaus werde es wahrscheinlich eine verbindliche Maskenpflicht an Schulen geben sowie weitere Einschränkungen für Ungeimpfte.

    Hintergrund der Verschärfungen ist auch die neue Omikron-Variante des Virus, die nach Lauterbachs Worten „zur Unzeit“ kommt. Es gebe nichts Schlimmeres, als während einer schweren Infektionswelle noch eine gefährlichere Mutation zu bekommen. Deshalb warb er noch einmal eindringlich für Impfungen: 
    „Die Booster-Impfung ist wahrscheinlich unsere mit Abstand schärfste Waffe.“
  • 11/29/20219:59:00 AM
    95 Neuinfektionen im Kreis Steinfurt
    Mit 95 (Vortag: 164) Neuinfektionen in 24 Stunden (Stand 28. November, 18.30 Uhr) liegt die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Steinfurt bei 24467 (24372) – das entspricht rund 5461 (5440) Infektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner. 22283 (Vortag: 22183) Menschen sind inzwischen wieder gesund. Todesfälle nachweislich Infizierter gibt es im Kreis Steinfurt 349 (Stand Vortag: 349; Stand Freitag: 346). Verstorben sind zwei Männer im Alter von 79 und 80 Jahren sowie eine 73-jährige Frau. 
     
    Die aktuelle Hospitalisierungsinzidenz liegt im Kreis Steinfurt bei 7,4 (Stand 26. November). Dieser Wert beschreibt, wie viele Personen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den vergangenen sieben Tagen aufgrund einer Corona-Erkrankung neu in den Krankenhäusern im Kreis Steinfurt aufgenommen wurden. 
     
    Aktuell befinden sich 1835 (1840) Infizierte in der Isolierung.
     
    In folgenden Kommunen im Kreis Steinfurt sind aktuell Menschen nachweislich infiziert:
     
    In Altenberge: 14 Personen (15)
    In Emsdetten: 68 Personen (72)
    In Greven: 130 Personen (128)
    In Hopsten: 33 Personen (33)
    In Hörstel: 66 Personen (64)
    In Horstmar: 26 Personen (30)
    In Ibbenbüren: 211 Personen (202)
    In Ladbergen: 24 Personen (26)
    In Laer: 31 Personen (34)
    In Lengerich: 182 Personen (186)
    In Lienen: 86 Personen (85)
    In Lotte: 87 Personen (82)
    In Metelen: 35 Personen (33)
    In Mettingen: 60 Personen (58)
    In Neuenkirchen: 55 Personen (54)
    In Nordwalde: 18 Personen (16)
    In Ochtrup: 121 Personen (123)
    In Recke: 59 Personen (57)
    In Rheine: 284 Personen (288)
    In Saerbeck: 15 Personen (14)
    In Steinfurt: 136 Personen (145)
    In Tecklenburg: 30 Personen (30)
    In Westerkappeln: 35 Personen (34)
    In Wettringen: 29 Personen (31)
  • 11/29/20219:45:00 AM
    Omikron-Variante
    (dpa) Der Berliner Virologe Christian Drosten blickt sorgenvoll auf die neue Omikron-Variante des Coronavirus. 
    «Keiner kann im Moment sagen, was da auf uns zukommt. Das Einzige, was man wirklich mit Sicherheit sagen kann ist: Es ist besser, wenn man geimpft ist. Es ist noch besser, wenn man geboostert ist», sagte Drosten. Die verfügbaren Impfstoffe würden gegen einen schweren Krankheitsverlauf wohl schützen. 
  • 11/29/20219:14:00 AM
    Corona-Lage in Deutschland
    (dpa) Die Sieben-Tage-Inzidenz klettert erneut auf einen Höchstwert. Die Zahl der Neuinfektionen sinkt im Vorwochenvergleich jedoch leicht. 
  • 11/29/20218:55:07 AM
    NRW-Inzidenz
    (dpa) Die Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut gestiegen und hat einen Höchststand erreicht. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche am Morgen mit 452,4 an. Zum Vergleich: Am Vortag hatte der Wert bei 446,7 gelegen, vor einer Woche bei 386,5 (Vormonat: 64,3). 

    Die höchsten Corona-Inzidenzraten in NRW verzeichnete das RKI im Oberbergischen Kreis (444,6), in Minden-Lübbecke (403,5) und in Leverkusen (372,8). Die niedrigsten Werte wiesen Münster (164,0) Coesfeld (177,6) und Soest (183,4) auf. 
  • 11/29/20218:15:00 AM
    Premiere für das „Weihnachtsdorf“ bei Tophoff in Greven
    Aus ersten, vagen Überlegungen wurde die erste Auflage von Tophoffs Weihnachtsdorf, das am Samstag für Partystimmung bis Mitternacht sorgte. Eine Coverband heizte im Saal  ordentlich ein. Aufregung gab es vorab, weil das Gesundheitsamt die Einlassbedingungen von 2G auf 2G+ hochgestuft hatte.
  • 11/29/20217:30:00 AM
    Immer mehr Nachweise der Omikron-Variante
    Erst seit Freitag ist weltweit überhaupt allgemein bekannt, dass es sie gibt - und schon mehren sich die internationalen Nachweise der Omikron-Variante (B.1.1.529) des Coronavirus. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stufte die außergewöhnlich viele Veränderungen im Erbgut tragende Abwandlung direkt als „besorgniserregend“ ein. Doch was ist überhaupt schon zur Gefährlichkeit bekannt? Eine Übersicht.
Tickaroo Live Blog Software

Wie ist die Situation auf den Intensivstationen in der Region und in Deutschland?

Startseite
ANZEIGE