1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Specials
  4. >
  5. Coronavirus
  6. >
  7. Coronavirus: Liveticker zur aktuellen Lage

  8. >

Corona-Newsticker

Sorge vor Corona: Marokko stoppt Flüge von und nach Deutschland

Mit Verweis auf steigende Corona-Zahlen in der Bundesrepublik hat Marokko alle Direktflüge von und nach Deutschland ausgesetzt. In Deutschland sind 66 Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig gegen Corona geimpft. 

Marokko hat alle Flugverbindungen von und nach Deutschland eingestellt. Foto: Maurizio Gambarini

In diesem Newsticker bekommen Sie alle grundlegenden Corona-Infos aus Deutschland und der Welt gebündelt und kostenfrei.
> Alle grundlegenden Corona-Infos aus dem Münsterland finden Sie hier (kostenfrei verfügbar).
> Unter folgendem Link steht das gesamte WN-Angebot vier Wochen kostenfrei zur Verfügung: https://link.wn.de/digitalbasiskostenlos

  • 10/21/20211:42:05 AM

    Das Wichtigste kompakt

    • Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 85,6. Es gibt 16.077 Neuinfektionen und 67 weitere Todesfälle.
    • Die WHO hat die Mutante AY.4.2 im Blick.
    Bayern-Trainer Julian Nagelsmann ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.
    Biontech-Gründer erhalten Ehrendoktorwürde der Uni Marburg.
    Lettland hat aktuell die höchsten Infektionsraten in Europa.
  • 10/21/20214:44:46 PM


    Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat laut eigener Aussage eine neue Mutante der Corona-Variante Delta im Blick. Das Virus namens AY4.2 weise zwei zusätzliche Mutationen auf, teilte die WHO auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

    Kürzlich hatten Experten von einer - noch geringen - Ausbreitung der Mutante in Großbritannien berichtet. Auch Russland verzeichnete erste Fälle, wie ein Vertreter der Verbraucherschutzbehörde Rospotrebnadsor laut Agentur Interfax sagte. Neben den britischen Fällen hat es auch Nachweise von AY4.2 in Deutschland, USA und in Dänemark gegeben.

    Erstmals ist die Mutante der BBC zufolge im Juli von Experten entdeckt worden, seitdem hat ihr Anteil an den Corona-Fällen langsam zugenommen. Forscher gehen allerdings bislang nicht davon aus, dass die Mutante deutlich ansteckender sein könnte als die bisherige Delta-Variante.
    • Foto: Alberto Pezzali/AP/dpaFoto: Alberto Pezzali/AP/dpa
  • 10/21/20214:08:33 PM
    Angesichts wieder steigender Infektionszahlen hat Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) vor einem verfrühten Ende der Corona-Schutzvorkehrungen gewarnt. Am Rande der Jahrestagung der Regierungschefs der Länder in Königswinter bei Bonn sagte er:

    »Wer zu schnell in die Normalität möchte, verhindert sie möglicherweise.«
  • 10/21/20213:16:47 PM

    Ein Tankwart ist in Bremen nach einem Streit um die Maskenpflicht attackiert worden. Ein 21 Jahre alter Mann schlug und trat mehrfach auf den am Boden liegenden Verkäufer ein, wie die Polizei mitteilte. Der 67-Jährige wurde nach dem Angriff zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.




    Der 21-jährige Angreifer kehrte wenig später zum Tatort zurück und stellte sich der Polizei. Er hatte zuvor als Kunde die Tankstelle im Stadtteil Gröpelingen ohne Mund-Nase-Schutz betreten. Nachdem der Tankwart ihn auf die Tragepflicht aufmerksam gemacht hatte, kam er wenig später mit aufgesetzter Maske zurück und griff den Verkäufer an.

    Gegen den Bremer wird nun ermittelt. Vor wenigen Wochen hatte ein tödlicher Schuss nach einem Streit um die Maskenpflicht an einer Tankstelle im rheinland-pfälzischen Idar-Oberstein Entsetzen ausgelöst.
    • Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpaFoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
  • 10/21/20212:43:36 PM

    Nach der Wiedereröffnung des Berliner Techno-Clubs Berghain Anfang Oktober sind weitere Corona-Infektionen bekannt geworden. Dem Gesundheitsamt des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg seien neue Fälle im "einstelligen Bereich" bekannt, sagte eine Behördensprecherin. Zuvor hatte die Berliner Morgenpost berichtet.

    Nach Angaben der Sprecherin wurden bislang rund 3300 Menschen per Mail kontaktiert. Dies sei erneut mithilfe der Anwesenheitsliste geschehen. Bereits nach der ersten Clubnacht im Berghain Anfang Oktober waren laut Behörde auf diesem Weg rund 2500 Menschen kontaktiert worden, nachdem ein Corona-Ausbruch mit 19 Infektionen bekannt geworden war.
    • Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpaFoto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
  • 10/21/20212:21:43 PM


    In Lettland hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen zum Start des einmonatigen Lockdowns einen Höchststand erreicht. Die Gesundheitsbehörde in Riga vermeldete am Donnerstag 2935 positive Tests binnen eines Tages. Damit wurden in den letzten 14 Tagen nach offiziellen Angaben rund 1463 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner registriert - auch dies ein Rekordwert seit Beginn der Pandemie. Die EU-Behörde ECDC weist für Lettland aktuell die höchsten Infektionsraten in Europa aus.

    Angesichts der stark steigenden Infektionszahlen hat die Regierung in Riga die Notbremse gezogen und das Land bis zum 15. November in einen Lockdown geschickt - mit umfassenden Beschränkungen und einer nächtlichen Ausgangssperre. "Wir gehen alle für vier Wochen in ein strengeres Regime", sagte Ministerpräsident Krisjanis Karins.
  • 10/21/20211:52:21 PM

    Bayern Münchens Trainer Julian Nagelsmann geht es trotz seiner Corona-Infektion nach eigener Aussage "den Umständen entsprechend gut". Das teilte der 34 Jahre alte Fußballlehrer auf Twitter mit.
  • 10/21/20211:22:53 PM

    Mit Verweis auf steigende Corona-Zahlen in der Bundesrepublik hat Marokko alle Direktflüge von und nach Deutschland ausgesetzt. Auch die Flugverbindungen nach Großbritannien und in die Niederlande seien betroffen, teilte das Auswärtige Amt mit. Der Flugstopp gilt demnach ab sofort. Verbindungen in andere europäische Länder seien aktuell weiter möglich, könnten aber zeitnah auch ausgesetzt werden, warnte die Bundesbehörde. Deutsche Touristen in Marokko sollten sich umgehend um eine baldige Rückreise kümmern.
    • Foto: Fred Delmeire/BELGA/dpaFoto: Fred Delmeire/BELGA/dpa
  • 10/21/202112:37:47 PM

    In Deutschland sind 66 Prozent der Gesamtbevölkerung vollständig gegen Corona geimpft. Wie aus den Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht, waren das knapp 54,9 Millionen Menschen. Knapp 57,4 Millionen Menschen (69 Prozent der Gesamtbevölkerung) haben mindestens eine Impfdosis erhalten.

    Von den Erwachsenen sind nach den neuesten Zahlen mittlerweile 76,6 Prozent vollständig geimpft. Die Quote bei den Über-60-Jährigen liegt bei 84,9 Prozent. 12- bis 17-jährige Kinder und Jugendliche sind zu 39,4 Prozent voll und zu 44,3 Prozent mindestens einmal geimpft.

    Das RKI geht allerdings davon aus, dass unter Erwachsenen vermutlich mehr Menschen geimpft sind, als die Daten nahelegen. So hieß es in einem Bericht Anfang Oktober, dass die Quote bei einmal und vollständig Geimpften ab 18 Jahren bis zu fünf Prozentpunkte höher sein dürfte. Eine Auffrischungsimpfung haben inzwischen 1,43 Millionen Menschen in Deutschland bekommen.
  • 10/21/202111:53:32 AM
    Das Ärzte-Ehepaar Özlem Türeci und Uğur Şahin von dem Mainzer Unternehmen Biontech werden von der Philipps-Universität in Marburg mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet. Sie erhielten die Ehrung für ihre Verdienste in der Entwicklung eines Impfstoffs gegen Covid-19, teilte der Fachbereich Medizin am Donnerstag mit. Damit hätten die beiden "den Kampf gegen die Corona-Pandemie entscheidend vorangebracht und zugleich Wissenschaftsgeschichte geschrieben". Überreicht werden soll die Ehrenpromotion im Frühjahr nächsten Jahres in Marburg.
    • Ugur Sahin (l) und Özlem Türeci, die Gründer des Mainzer Corona-Impfstoff-Entwicklers Biontech. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa-Pool/dpaUgur Sahin (l) und Özlem Türeci, die Gründer des Mainzer Corona-Impfstoff-Entwicklers Biontech. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa-Pool/dpa
  • 10/21/202110:41:25 AM

    Trainer Julian Nagelsmann vom FC Bayern München ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte der Fußball-Rekordmeister mit, nachdem der 34-Jährige am Abend zuvor das Champions-League-Spiel bei Benfica Lissabon krank verpasst hatte. Als Grund war dafür von Vereinsseite ein grippaler Infekt genannt worden. Die Münchner hatten ohne ihren Coach 4:0 gewonnen.

    Der Verein wies darauf hin, dass Nagelsmann einen "vollständigen" Impfschutz habe. Er wird nicht mit der Mannschaft nach München reisen, sondern getrennt in einem Ambulanzflieger. Nach seiner Rückkehr werde er sich in häusliche Isolation begeben, teilte der FC Bayern mit.
  • 10/21/202110:20:39 AM
    Die Opernregisseurin Vera Nemirova sieht die Zukunft der Opernhäuser nach Corona skeptisch. "Ich befürchte langfristige Auswirkungen der Pandemie auf den Opernbetrieb - vor allem finanzielle. Sie wird große Löcher in den Haushalt der Häuser reißen", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur in Dresden. Allein das Testen der Belegschaft koste auf Dauer unheimlich viel Geld. "Viel schlimmer ist aber, dass die Einnahmen aufgrund der geringen Zuschauerzahlen fehlen."
    • Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpaFoto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa
  • 10/21/20219:51:51 AM

    Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) warnt vor einem Auslaufen der epidemischen Lage auf Bundesebene. Wenn dies passiere, "gibt es de facto keine Rechtsgrundlage mehr - egal für was. Weder für das Testen in der Schule, noch für Masken, noch für ganz normale Ideen wie 3G plus, oder 2G oder 3G", sagte er am Donnerstagmorgen im Bayerischen Rundfunk. In diesem Moment sei dann "nicht einfach Freedom Day, sondern dann gibt es gar keine Möglichkeit mehr. Ein Stück weit ist die Gesellschaft dann auch wehrlos."
    Söder sagte, man müsse nicht schon vier Wochen im Voraus eine Prognose treffen. Die Zahlen stiegen deutlich an und die Lage werde schwieriger. Er betonte, dass man eine "saubere, vernünftige Rechtsgrundlage" brauche um nicht wehrlos zu sein, wenn die Zahlen im Winter wieder stiegen.
    • Foto: Peter Kneffel/dpaFoto: Peter Kneffel/dpa
  • 10/21/20219:27:56 AM

    Der britische Ärzteverband British Medical Association (BMA) hat sich
    bestürzt gezeigt über die Weigerung der Regierung in London, einzelne
    Corona-Regeln wieder einzuführen
    . "Es ist bewusst fahrlässig von der Regierung
    in Westminster, keine Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen zu ergreifen wie
    das verpflichtende Maskentragen, Abstand halten und Lüften in Umgebungen mit
    hohem Risiko, vor allem beengten Innenräumen", sagte der BMA-Vorsitzende Chaand
    Nagpaul einer Mitteilung zufolge.

    Die Regierung habe versprochen, einen Plan B zu ergreifen, wenn der
    Nationale Gesundheitsdienst in Gefahr sei, überwältigt zu werden. "Als Ärzte,
    die in erster Reihe stehen, können wir absolut sagen, dass dieser Punkt jetzt
    erreicht ist", so Nagpaul weiter. Zuletzt wurden im Vereinigten Königreich
    knapp 50 000 tägliche Neuinfektionen registriert. Bei den Todesfällen wurde am
    Dienstag mit 223 gemeldeten Fällen ein Stand wie zuletzt im März erreicht.
    • Sajid Javid, Gesundheitsminister von Großbritannien, und Dr. Jenny Harries, Leiterin der britischen Gesundheitsbehörde. Foto: Toby Melville/PA Wire/dpaSajid Javid, Gesundheitsminister von Großbritannien, und Dr. Jenny Harries, Leiterin der britischen Gesundheitsbehörde. Foto: Toby Melville/PA Wire/dpa
  • 10/21/20218:36:43 AM

    Das Corona-Vorzeigeland Neuseeland hat erstmals seit Beginn der Pandemie eine dreistellige Zahl an Neuinfektionen verzeichnet. Die Behörden meldeten 102 neue Fälle innerhalb von 24 Stunden, wie Vize-Ministerpräsident Grant Robertson vor Journalisten bestätigte. Der alte "Rekord" vom Dienstag lag bei 94 Fällen. "Das Auf und Ab der Zahlen kann wie eine emotionale Achterbahnfahrt sein", sagte Robertson. Der Schlüssel dazu, sich selbst und andere zu schützen, sei eine Corona-Impfung.
    • Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern. Foto: Mark Mitchell/Mark Mitchell/NZME/dpaDie neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern. Foto: Mark Mitchell/Mark Mitchell/NZME/dpa
Tickaroo Live Blog Software
  • Wie hoch sind die Inzidenzen aktuell in Deutschland?
Startseite