1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Specials
  4. >
  5. Coronavirus
  6. >
  7. Tägliches Corona-Update vom 8. April 2020

  8. >

Das Wichtigste aus dem Münsterland, aus Deutschland und der Welt

Tägliches Corona-Update vom 8. April 2020

Jeden Tag erreichen uns unzählige Nachrichten zum Coronavirus. Wir sammeln an dieser Stelle das, was heute wichtig war. Im Münsterland, in Deutschland und auf der Welt.

Carsten Voß

Foto: Anna Pappenheim (Grafik)

Für Bewohner und Angehörige stellt der Besuchsstopp in Alten- und Pflegeheimen eine schier unerträgliche Situation dar. Wenn Kinder oder Enkelkinder draußen vor Balkonen oder Terrassen stehen, um wenigstens aus der Entfernung mit Mutter oder Vater, Oma oder Opa sprechen zu können, sind das gleichsam anrührende wie grausame Momente. NRW-Gesundheitsminister Laumann will, dass die Bewohner schon in Kürze wieder Besuch empfangen dürfen. Er habe Wissenschaftler um Vorschläge gebeten, wie das in der Praxis umsetzbar sei, sagte Laumann in einem Interview.

undefined

  • Eine Warn-App für Smartphones, die bei der Eindämmung der Corona-Pandemie helfen soll, wird nach Angaben eines beteiligten Entwicklers voraussichtlich noch während der Osterferien zur Verfügung stehen. Die App war in den vergangenen Wochen von Experten aus acht europäischen Ländern konzipiert und von Soldaten der Bundeswehr getestet worden.
  • Auch wenn die Zahl der aktuell Erkrankten weiter gesunken ist: In Münster sind erneut zwei Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Dabei handelt es sich um Patienten im Alter von 49 Jahren (mit Vorerkrankungen) und 62 Jahren (ohne Vorerkrankungen). Auch aus den Kreisen Borken und Steinfurt wurden weitere Todesfälle gemeldet: Ein 61-jähriger Isselburger starb ebenso wie eine 85-Jährige und ein 84-Jähriger aus dem Kreis Steinfurt.
  • Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise hinterlassen bereits deutliche Spuren auf dem Arbeitsmarkt und bei den Einkommen der Menschen. Führende Wirtschaftsforscher sehen Deutschland jedoch als gut gerüstet an, um den wirtschaftlichen Einbruch zu verkraften. Die Finanzminister der EU haben derweil ihr Rettungspaket für Arbeitnehmer, Unternehmen und klamme Staaten im Wert von 500 Milliarden Euro noch nicht verabschiedet.
  • Das Land Nordrhein-Westfalen lässt von einem Bielefelder Automobilzulieferer rund 29 Millionen Schutzmasken produzieren. Pro Tag sollen etwa 320.000 Stück gefertigt werden, die vorrangig für den Einsatz in Pflegeeinrichtungen vorgesehen sind.
  • Der weitgehende Einreisestopp in die Europäische Union soll nach Ansicht der EU-Kommission bis zum 15. Mai verlängert werden. Zur Eindämmung der Corona-Pandemie hatten sich Mitte März nahezu alle EU-Staaten darauf geeinigt, sämtliche nicht zwingend notwendigen Reisen in die EU zunächst für 30 Tage einzuschränken. Die Erfahrung habe nun gezeigt, dass die Maßnahme länger erforderlich sei, erklärte die EU-Kommission.
  • Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, geht davon aus, dass die Menschen in Deutschland wegen der Corona-Krise in diesem Jahr wahrscheinlich auch auf ihren Sommerurlaub verzichten müssen. Aus einigen Bundesländern wurden zu Reinhardts Einschätzung allerdings kritische Stimmen laut.
  • Für den Flughafen Münster/Osnabrück und weitere Regionalflughäfen könnte es schwer werden, die Corona-Krise ohne eine finanzielle Unterstützung durch das Land NRW zu überstehen. In einem gemeinsamen Brief haben sich daher jetzt Landräte und Oberbürgermeister an die Landesregierung gewandt.

Die Zahlen aus der Region

Im Münsterland gibt es nach offiziellen Angaben (Stand Mittwoch, 16.20 Uhr) 2923 bestätigte Corona-Infektionen – darunter 51 Todesfälle. Als gesundet gelten 1420 Patienten. Die aktuellen Zahlen (in Klammern: Stand am Vortag):

  • Münster 598 (595), davon gesundet 386 (367), verstorben 6 (4)
  • Kreis Borken 722 (699), davon gesundet 308 (281), verstorben 17 (16)
  • Kreis Coesfeld 431 (417), davon gesundet 198 (176), verstorben 9 (9)
  • Kreis Steinfurt 810 (757), davon gesundet 287 (266), verstorben 16 (15)
  • Kreis Warendorf 362 (351), davon gesundet 241 (226), verstorben 3 (3)

Das könnte Sie auch interessieren:

Über alle Entwicklungen im Münsterland informieren wir Sie laufend in unserem Corona-Newsticker. Überregionale Nachrichten zum Thema finden Sie in unserem Liveblog.

Startseite
ANZEIGE