1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Die wenigsten Gegentore: Thorben Hövelmann sichert den Kasten von Concordia Albachten

  6. >

Wahl zu Münsters Fußballer des Jahres 2022

Die wenigsten Gegentore: Thorben Hövelmann sichert den Kasten von Concordia Albachten

Münster

Bereits vorzeitig schnappte sich Concordia Albachten den Meistertitel in der Bezirksliga. Keeper Thorben Hövelmann überzeugte Spiel für Spiel kassierte die wenigsten Gegentore der Liga. Der Zusammenhalt sei riesig bei Albachten, sagt der Keeper - und ist optimistisch für die Landesliga.

Von Camillo von Ketteler

Albachtens Keeper Thorben Hövelmann kassierte in dieser Saison die wenigsten Gegentreffer in der Bezirksliga. Foto: Wilfried Hiegemann

Wer regelmäßig das Team des Tages verfolgt, das unsere Zeitung nach jedem Spieltag im Amateurfußball aufstellt, dem ist ein Name gewiss geläufig: Thorben Hövelmann. Spiel für Spiel lieferte der Keeper von Concordia Albachten ab, ist in der noch laufenden Spielzeit Dauergast in der Elf und nun als Fußballer des Jahres nominiert.

„Wenn man siebenmal im Team des Spieltags ist, dann kommt das nicht ganz unerwartet“, gibt Hövelmann zu. „Trotzdem, es gibt sicher viele, die ähnlich gut waren – zumal ich ja nur Bezirksliga gespielt habe.“

Zusammenhalt steht in Albachten über allem

Stimmt – das aber dafür richtig stark. Am Sonntag sicherte sich Hövelmann den 25. Saisonsieg, machte mit Concordia bereits eine Woche zuvor die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga klar. Für die beste Offensive reichte es nicht, dafür aber kassierte das Team von Trainer Sebastian Hänsel die wenigsten Gegentore. Als Keeper trug Hövelmann maßgeblich zu diesem Bestwert bei, musste nur 30-mal hinter sich greifen. „Wenn einer träumt, dann betreibe ich hinten Schadensbegrenzung“, sagt Hövelmann. „Ich bin zufrieden mit meiner Saison. Aber die 30 Gegentore haben mir auch gereicht.“

Online-Voting

Der 23-Jährige, der sich im ersten Jahr seines dualen Studiums bei der Polizei befindet und sich zum Entspannen gerne auf sein Motorrad schwingt, kam erst im Sommer 2021 von Westfalia Kinderhaus. Bei Concordia fühlte er sich direkt wohl. „Seit dem ersten Training hatte ich ein super Gefühl. Man hat einen Ball gehalten und wurde direkt gefeiert. Mittlerweile sind wir alle wie beste Freunde“, sagt Hövelmann. Es ist dieser Zusammenhalt, der ihn auch für das Abenteuer Landesliga zuversichtlich macht. „Dieser Kampf im Team macht uns aus. Ich glaube auf jeden Fall, dass wir die Klasse halten können – wenn wir nicht sogar ein bisschen höher mitspielen.“

Startseite
ANZEIGE