1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. sport em2021
  6. >
  7. Notizen von der Fußball-Europameisterschaft

  8. >

Rund um die EM

Notizen von der Fußball-Europameisterschaft

Berlin (dpa)

Von dpa

Italiens Federico Chiesa (l) bejubelt das 1:0 gegen Österreich. Foto: Frank Augstein/Pool AP/dpa

Notizen von der Fußball-Europameisterschaft - gesammelt von der Deutschen Presse-Agentur.

WIE DER VATER SO DER SOHN: Es war das EM-Vorrundenspiel 1996 zwischen Tschechien und Italien, als Enrico Chiesa sich einen Eintrag in den Geschichtsbüchern des italienischen Fußballs sicherte. Doch trotz seines Treffers beim 1:2 war für die Squadra Azzurra in der Vorrunde Schluss. 25 Jahre später macht es nun Sohn Federico besser: Er steht mit Italien im EM-Halbfinale gegen Spanien und traf im Achtelfinale zum 1:0 gegen Österreich. «Es war ein tolles Gefühl, den Namen meiner Familie auf so ein hohes Niveau im Fußball zu heben», sagte Chiesa junior. «Das zeigt mir, wie großartig mein Vater gewesen ist.»

HILFERUF: Wegen der strikten Corona-Regeln ist eine private Reise aus Spanien zum EM-Halbfinale gegen Italien kaum möglich. Unter den 60.000 Zuschauern im Wembley-Stadion werden deshalb eher wenige Menschen aus der Heimat der Auswahl von Nationaltrainer Luis Enrique sein. «Wir brauchen euch!», twitterte deshalb der spanische Verband am Montag - in Richtung der in Großbritannien lebenden Spanier und Anhänger des dreimaligen Europameisters. Die kommen nämlich deutlich einfacher an Karten.

TRAINIERTER TRAINER: Dänemarks Chefcoach Kasper Hjulmand schöpft seine Energie während der stressigen Zeit bei der EM «aus der Arbeit mit Fußball» - aber nicht nur. «Ich gehe jeden Morgen um sieben Uhr mit meinem Stab schwimmen», verriet der 49-Jährige. Und wenn sich die Gelegenheit ergeb, würde er auch immer gerne Mountainbike fahren. Seine Devise: «Ich muss trainieren, um mich wohl zu fühlen.»

FANS AUS DER FERNE: Kai Havertz, Antonio Rüdiger und Timo Werner sind nach dem Achtelfinal-Aus der DFB-Auswahl längst in der Sommerpause. Das deutsche Trio des FC Chelsea kann aber die Erfolgstour von Clubkollege Andreas Christensen bei der EM verfolgen. «Ich denke, die genießen ihren Urlaub», sagte der 25 Jahre alte Däne vor dem Halbfinale gegen England. «Aber ich weiß, dass sie mir nur das Beste wünschen.»

Startseite