1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fussball
  6. >
  7. Barça-Trainer Xavi verpasst Flug in die USA

  8. >

Medienbericht

Barça-Trainer Xavi verpasst Flug in die USA

Barcelona (dpa)

Die Mannschaft des FC Barcelona ist nach Medienangaben ohne ihren Trainer Xavi Hernández zu einer Tour durch die USA aufgebrochen. Grund seien dessen frühere Iran-Besuche als Spieler des Clubs Al Sadd in Katar, schrieb die spanische Sportzeitung «Mundo Deportivo».

Von dpa

Konnte nicht zusammen mit dem FC Barcelona in die USA fliegen: Cheftrainer Xavi Hernandez. Foto: Arne Dedert/dpa

Somit könnte Xavi ausgerechnet dann abwesend sein, wenn Bayern-Torjäger Robert Lewandowski nach seinem Wechsel zu den Katalanen erstmals seine neue Mannschaft trifft. Spanischen Medienberichten zufolge wollte Lewandowski von Deutschland aus in die USA fliegen. Barça habe lediglich mitgeteilt, dass es administrative Probleme mit Xavis Pass gebe und er in wenigen Tagen nachkommen werde.

Die Zeitung schrieb, Xavi habe keine Anreisegenehmigung für die USA über das elektronische Esta-System erhalten. Wer nicht ohnehin schon ein US-Visum hat, kommt ohne diese Genehmigung nicht einmal ins Flugzeug. Das Visum wird dann in der Regel bei der Einreise ausgestellt. Esta erteilt eine Reisegenehmigung oder Ablehnung meistens sehr schnell. Im Falle einer Ablehnung bleibt dann nur, ein reguläres Visum zu beantragen, was einige Tage dauern kann.

Die automatische Ablehnung sei wohl erfolgt, weil Xavi in seiner Zeit als Spieler des Clubs Al Sadd in Katar zwischen 2015 und 2019 mehrmals mit dem Verein auch im Iran war, wie «Mundo Deportivo» schrieb. Der Katalane hatte seine Spielerkarriere 2019 beendet und war dann Trainer von Al Sadd geworden, bevor er im vergangenen November zum FC Barcelona wechselte.

Startseite
ANZEIGE