1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fussball
  6. >
  7. Baumgart zu Modeste-Wechsel zum BVB: «Zeitpunkt grenzwertig»

  8. >

1. FC Köln

Baumgart zu Modeste-Wechsel zum BVB: «Zeitpunkt grenzwertig»

Köln (dpa)

Anthony Modeste steht wegen seines fast sicheren Wechsels zu Vize-Meister Borussia Dortmund im ersten Liga-Spiel der Fußball-Bundesliga nicht im Kader des 1. FC Köln.

Von dpa

Kölns Anthony Modeste (l) steht vor einem Wechsel zum BVB. Foto: Matthias Balk/dpa

«Es ist nicht fix, aber es gibt eine mündliche Einigung. Und deshalb ist er aus meiner Sicht - und deshalb habe ich auch das so entschieden - nicht mehr dabei», sagte Kölns Trainer Steffen Baumgart im Streamingdienst DAZN vor der Partie gegen Schalke 04. «Da gibt eine klare Kante.»

Modeste habe seine Entscheidung zu akzeptieren, betonte Baumgart. Mit dem Franzosen habe er nicht geredet. «So gut war meine Laune nicht», sagte der Trainer. Er werde sich am Montag mit ihm unterhalten. «Jeder kann sich vorstellen, dass das für uns vom Zeitpunkt her auch grenzwertig ist.» Dass Modeste der Mannschaft fehlen werde, sei klar.

Zuvor hatte FC-Geschäftsführer Christian Keller bestätigt, dass die Kölner «mit dem BVB mündlich eine grundsätzliche Einigung über seinen Wechsel zum BVB erzielt» haben. Die Bestätigung des Transfers solle nach dem Medizincheck erfolgen, der für Montag sei. Der 34 Jahre alte Franzose hatte in der vergangenen Saison 20 Saisontore erzielt.

Derweil steht beim FC kein Neuzugang in der Startelf. Im Sturm spielen statt des erwarteten Ex-Hoffenheimers Sargis Adamyan nun Jan Thielmann und Florian Dietz. Der 24-Jährige aus der U23 kommt zu seinem Bundesliga-Debüt. Die Kölner würden ihre Art, Fußball zu spielen, «unabhängig von den Spielern, die wir haben» beibehalten, betonte Baumgart.

Bei Aufsteiger Schalke sind es dagegen sieben Neuzugänge: Torhüter Alexander Schwolow, Cedric Brunner und Maya Yoshida in der Abwehr, Tom Krauß, Alex Král und Tobias Mohr im Mittelfeld sowie Sebastian Polter im Sturm.

Startseite
ANZEIGE