1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Bundesliga
  6. >
  7. Gladbach will Serie fortsetzen - Pleas Rückkehr steht bevor

  8. >

Bundesliga

Gladbach will Serie fortsetzen - Pleas Rückkehr steht bevor

Mönchengladbach (dpa)

Nach dem guten Saisonstart und dem zuletzt eindrucksvollen Heimsieg gegen RB Leipzig wünscht sich Daniel Farke auch einen guten Auftritt seiner Mannschaft beim starken Aufsteiger Werder Bremen am Samstag (18.30 Uhr/Sky).

Von dpa

Gladbachs Trainer Daniel Farke bedankt sich nach einem Spiel bei den Fans für die Unterstützung. Foto: Tom Weller/dpa

«Nach einem Sieg wie gegen Leipzig ist das nächste Spiel immer ein bisschen schwieriger. Aber ich will nicht zu sehr auf die Euphoriebremse treten. Wir sind schon zufrieden mit der ersten Saisonphase», befand der Trainer von Borussia Mönchengladbach. «Aber man kann nicht immer Fußballfeste erwarten. Wichtig ist es, auch in unbequemen Situationen da zu sein. Ich erwarte ein schwieriges Spiel. Die Bremer haben es bislang fantastisch gemacht», sagte Farke.

Zudem plagen den Coach nach der Länderspielpause mit späten Rückkehrern weiterhin personelle Probleme. Ko Itakura, Florian Neuhaus und Hannes Wolf stehen nicht zur Verfügung. Stürmer Alassane Plea ist nach seinem Muskelfaserriss wieder im Training. Doch der Franzose hat noch keine Einheit komplett absolviert. «Das wird eine späte Entscheidung. Für 90 Minuten wird es sicher nicht reichen», erklärte Farke. Denkbar ist daher, dass Christoph Kramer wie gegen Leipzig wieder im offensiven Mittelfeld auflaufen wird. «Das muss keine Option für die nächsten 37 Spiele sein, aber für Samstag gegen Bremen könnte es eine sein», sagte der Gladbacher Coach.

Vor der 105. Bundesligapartie gegen Werder warten die Gladbacher mit einer guten Serie gegen die Bremer auf. Von den fünf letzten Spielen an der Weser gewann Borussia vier, insgesamt gab es in den letzten elf Spielen gegen Werder keine Niederlage.

Startseite
ANZEIGE