1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Bundesliga
  6. >
  7. Hertha-Trainer: Sehnsucht nach erstem Heimsieg ist groß

  8. >

Bundesliga

Hertha-Trainer: Sehnsucht nach erstem Heimsieg ist groß

Berlin (dpa)

Das Warten auf den ersten Heimsieg soll bei Hertha BSC ein Ende finden. «Die Sehnsucht ist groß», sagte der Trainer des Fußball-Bundesligisten, Sandro Schwarz, bei einer Pressekonferenz vor dem Spiel am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) gegen Schalke 04.

Von dpa

Hertha-Coach Sandro Schwarz hofft auf einen Heimsieg gegen den FC Schalke 04. Foto: Jan Woitas/dpa

Bisher haben die Berliner trotz oft ansprechender Leistungen in der Liga daheim vier Remis und eine Niederlage zu Buche stehen. «Wir wissen auch, dass wir jetzt einige Male nah dran waren», sagte der 44-Jährige.

Auch unabhängig davon habe das Team aber hohe Ansprüche an sich. «Das Ziel wird sein, mit den Fans im Rücken, von der ersten Sekunde an, diese Energie auf den Platz zu bringen, um dann hoffentlich mit ihnen die drei Punkte zu feiern.» Dafür erwarten die Berliner auch eine große Kulisse von 55.000 bis 60.000 Zuschauern und Zuschauerinnen. «Das ist schon ein Brett für uns», sagte der Trainer.

Hertha steht in der Tabelle auf Rang 15 und wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg. Dass es trotz guter Leistungen in den vergangenen Wochen dafür nicht gereicht habe, sei für die Mannschaft natürlich frustrierend, sagte Schwarz. «Ich nehme sie aber sehr kämpferisch wahr und auch mit Vorfreude auf das Heimspiel, das jetzt kommt», sagte der Coach. Die Spieler ließen sich nicht ablenken, seien mit hoher Konzentration und Spaß bei der Sache.

Verzichten muss Schwarz am Sonntag auf Kevin-Prince Boateng und Filip Uremović. Dafür könnte Jean-Paul Boëtius wieder im Kader stehen. Der Mittelfeldspieler war am Dienstag nur wenige Wochen nach seiner Hodenkrebs-Operation ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Startseite
ANZEIGE