1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Bundesliga
  6. >
  7. VfB-Boss verteidigt Fahrplan mit Wimmer und Mislintat

  8. >

Vorstandschef VfB Stuttgart

VfB-Boss verteidigt Fahrplan mit Wimmer und Mislintat

Stuttgart (dpa)

Vorstandschef Alexander Wehrle hat den Plan des VfB Stuttgart verteidigt, erst in der Winterpause über die Trainerfrage und die Zukunft von Sportdirektor Sven Mislintat zu entscheiden.

Von dpa

Will erst in der Winterpause über die Trainerfrage und die Zukunft des Sportdirektors entscheiden. Alexander Wehrle. Foto: Tom Weller/dpa

«Wir befinden uns in einer sportlich enorm wichtigen Phase. Bei noch vier Spielen innerhalb von zwei Wochen vor der WM-Unterbrechung brauchen wir keine täglichen Spekulationen, keine Unruhe, keine Nebenthemen. Wir brauchen Punkte», sagte der 47-Jährige den vereinseigenen Medien des Fußball-Bundesligisten in einem Interview.

Im Heimspiel gegen den FC Augsburg heute (15.30 Uhr/Sky) und in den darauffolgenden drei Partien wird auch weiterhin der frühere Co- und aktuelle Interimstrainer Michael Wimmer die abstiegsgefährdeten Schwaben betreuen. Erst danach soll entschieden werden, ob Wimmer dauerhaft aufsteigt oder ein neuer Chefcoach geholt wird.

Auch an dem Beschluss, dass erst ab Mitte November mit Sportdirektor Mislintat über eine mögliche Verlängerung seines zum 30. Juni 2023 auslaufenden Vertrages gesprochen werden soll, will Wehrle nicht rütteln. «Auch der Fahrplan mit Sven Mislintat in Sachen Vertragsverhandlungen ist klar besprochen. Das werfen wir nicht alle drei Tage um und müssen es auch nicht jede Woche neu thematisieren», sagte der Vorstandsvorsitzende. «Aber wir müssen doch auch nicht drum herumreden: Entscheidungen im Fußball werden durch Ergebnisse beurteilt. Die besten Argumente liefert man auf dem Platz.»

Startseite
ANZEIGE