Gladbacher Sportdirektor

Eberl zu Transfer-Problemen: «Kommt geballt was auf uns zu»

Mönchengladbach (dpa) - Borussia Mönchengladbach wird auf dem Transfermarkt für die kommende Saison keine großen Sprünge machen können.

dpa

Sieht die Transferkapazität bei Gladbach ausgereizt: Sportdirektor Max Eberl. Foto: Bernd Thissen

«Wir haben ja schon einen Kader gebaut und es wird definitiv nicht möglich sein, noch zwei oder drei Spieler zu verpflichten», sagte Max Eberl. Gladbachs Sportdirektor geht davon aus, dass sich der Transfermarkt in diesem Sommer sehr verändert. «Die Probleme liegen auf dem Tisch, es gibt zudem weniger Geld aus dem TV-Vertrag. Da kommt jetzt geballt etwas auf uns zu», sagte der 47-Jährige.

Der Kreis der Mannschaften, die agieren können, sei sehr klein. «Da gehört wohl die Premier League am ehesten dazu. Sie wird den Markt ans Laufen bringen», befand Eberl. Grundsätzlich gelte daher: «Die Kader werden kleiner und Nachwuchsspieler werden wieder in den Fokus rücken», sagte Gladbachs Sportdirektor.

© dpa-infocom, dpa:210514-99-596841/2

Startseite