1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fussball
  6. >
  7. Preußen starten zu Hause gegen Aachen und hoffen auf Saison-Ouvertüre

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Preußen starten zu Hause gegen Aachen und hoffen auf Saison-Ouvertüre

Münster

Der Spielplan für die neue Saison steht – und Preußen Münster freut sich auf ein interessantes Duell zum Auftakt. Möglicherweise sogar unter Flutlicht. Alemannia Aachen ist nämlich am 13., 14. oder 15. August zu Gast an der Hammer Straße. Zudem kommt RW Essen schon im September unter der Woche zum SCP.

Von Thomas Rellmann

Neuzugang Marvin Thiel (l.) und Marcel Hoffmeier haben schon mal die neuen Auswärtstrikots übergestreift. Foto: SCP

Die Erkenntnis ist nicht von der Hand zu weisen. Jeder muss ohnehin gegen jeden zweimal spielen, einmal daheim, einmal in der Fremde. Trotzdem ist es erlaubt, sich über einen veröffentlichen Spielplan ein bisschen zu freuen, selbst wenn der allein noch keinen einzigen Punkt bringt. Preußen Münster kann sich jedenfalls nicht beklagen. Vor allem der Auftakt gegen Alemannia Aachen, einen der namhaftesten Konkurrenten in der Regionalliga, ist ganz nach dem Geschmack des Vorjahresdritten. Los geht es am Wochenende vom 13. bis 15. August. Dieser Knaller hat aber gute Aussichten, die Saison-Ouvertüre am Freitagabend zu bilden. Die anderen Paarungen besitzen zumindest allesamt weniger Tradition.

Sportdirektor Peter Niemeyer hätte garantiert nichts dagegen. „Ich freue mich schon jetzt drauf, das sind zwei große Vereine in dieser Spielklasse.“ Ein Eröffnungsspiel würde dem SCP womöglich gleich ein (im Rahmen der Möglichkeiten) ausverkauftes Haus bringen. „Ja, die Partie wäre prädestiniert dafür. Und es wäre toll für unsere Fans“, so Niemeyer. Allerdings verweist er auch auf einen gestärkten Gegner, der nach einer enttäuschenden Serie vieles besser machen will. „Aachen wird uns sofort alles abverlangen und ist sehr gut aufgestellt. Es geht also gleich in die Vollen.“

Alle Spiele im Überblick

Auswärts geht es im Anschluss zum Mitfavoriten Borussia Mönchengladbach II und dann zu Hause gegen Nachbar SF Lotte in der ersten von nur zwei englischen Wochen weiter. Der zweite Mittwochstermin (sofern der Verband keine Verschiebung auf den Dienstag vornimmt) ist dann gegen RW Essen am 15. September. Der Klassiker unter Flutlicht an der Hammer Straße – das macht Lust auf Fußball.

Im Herbst (16. und 23. Oktober) müssen die Preußen in Homberg und Bonn zweimal nacheinander auswärts antreten, das kehrt sich im Frühjahr in der heißen Phase dann natürlich um. Einziges Fragezeichen bleibt der KFC Uerdingen, der in der drittletzten Runde Gegner der Münsteraner ist, aber nach wie vor ohne Trainer, Spieler und Stadion da steht. Die ersten beiden Begegnungen der Rückrunde werden noch im Dezember ausgetragen. Weiter geht es am 22. Januar in Lotte. Das Saisonfinale – auch das ist eine gute Nachricht – bestreitet der SCP im eigenen Stadion gegen den 1. FC Köln II.

Der SV Drensteinfurt, bei dem die Preußen Sonntag (15 Uhr) ihr erstes Testspiel austragen, rechnet mit 700 bis 800 Zuschauern. Karten werden auch am Samstag von 11 bis 13 Uhr bereits im Vereinsheim verkauft. Der Gast tritt dort noch im weißen Ausweichtrikot auf, das genau wie das rote am Donnerstag präsentiert wurde. Der Heimdress lässt noch auf sich warten.

Startseite