1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fussball
  6. >
  7. Fans legen Schals, Blumen und Kerzen an Seelers Wohnhaus ab

  8. >

Trauer um Uwe Seeler

Fans legen Schals, Blumen und Kerzen an Seelers Wohnhaus ab

Hamburg (dpa)

Die Trauer um Uwe Seeler ist groß. Die Sportwelt verabschiedet sich von einem ganz besonderen Menschen. In Hamburg haben viele HSV-Fans ihr Beileid bekundet.

Von dpa

Blumen, Kerzen und HSV-Fanartikel wurden vor dem Wohnhaus der verstorbenen HSV-Legende Uwe Seeler abgelegt. Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Nach dem Tod der Fußball-Legende Uwe Seeler haben Fans vor dessen Wohnhaus in Norderstedt Kerzen aufgestellt und Blumen abgelegt sowie HSV-Schals über den Zaun gehängt.

Auch am Hamburger Volksparkstadion waren rund um den überdimensionalen rechten Bronze-Fuß der HSV-Stürmerlegende zahlreiche Schals, Kerzen und Blumen zum Gedenken an Seeler gelegt worden. Auf einem Zettel war «Lieber Uwe, für immer unser Held! Danke. Ewiges Vorbild» zu lesen. Die 5,30 Meter hohe Plastik an der Nordostecke des Stadions mit einem Gewicht von vier Tonnen war im August 2005 eingeweiht worden.

Der frühere Fußball-Nationalspieler und Ehrenspielführer der Nationalmannschaft war am Donnerstag im Alter von 85 Jahren im Kreis seiner Familie gestorben. Beileidsbekundungen und Schweigeminuten zu seinen Ehren hatte es aus und in der ganzen Welt gegeben. Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier würdigte Seeler. «Mit Uwe Seeler verlieren wir eine Legende des deutschen Fußballs und eine einzigartige Persönlichkeit ohne große Allüren, zugleich der ehrliche Arbeiter auf dem Spielfeld wie der geniale Torschütze», hatte Steinmeier an Seelers Witwe Ilka geschrieben. Das Paar war mehr als 63 Jahre verheiratet.

Startseite
ANZEIGE