1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fussball
  6. >
  7. Gladbach II schlägt spät in Rödinghausen zu – Wattenscheid schöpft Hoffnung

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Gladbach II schlägt spät in Rödinghausen zu – Wattenscheid schöpft Hoffnung

Münster

Die Gewinner des Spieltags hießen in der Regionalliga-Spitzengruppe zweifellos Wuppertaler SV und Borussia Mönchengladbach II, die nun die ersten Verfolger von Preußen Münster sind. Im Keller schöpfte die SG Wattenscheid 09 neue Hoffnung.

Von Thomas Rellmann

Hüzeyfe Dogan (r.) gewann mit dem WSV bei Preußen und Coach Sascha Hildmann Foto: Jürgen Peperhowe

Die Rangfolge der schärfsten Verfolger von Preußen Münster verändert sich wöchentlich. Lange war es der SV Rödinghausen, zuletzt schoben sich Alemannia Aachen und der FC Schalke 04 II ins Rampenlicht – und spätestens seit dem Wochenende ist neben SCP-Bezwinger Wuppertaler SV auch Borussia Mönchengladbach II sehr dicht an den Tabellenführer herangerückt. Die Fohlen gewannen in der Nachspielzeit durch ein Tor von Cagatay Kader 1:0 in Rödinghausen und liegen nur drei Zähler hinter Münster. Bereits am Freitag hatten sich S04 und Aachen 0:0 getrennt. Mit drei Siegen am Stück ist der 1. FC Kaan-Marienborn sogar wieder in die Spitze gerutscht und Fünfter. Am Samstag gewannen die Siegener gegen den weiter taumelnden Mitaufsteiger 1. FC Bocholt 3:0.

Fortuna mit Kantersieg

Als launische Diva zeigt sich Fortuna Düsseldorf II. Diesmal schlugen die Rheinländer RW Ahlen mit 5:0 und verschafften sich Luft. Unten schöpfte die SG Wattenscheid 09 durch ein 2:1 im Duell der Neulinge beim 1. FC Düren etwas Hoffnung – erst ganz spät drehten die Lohrheider die Partie noch.

Immer düsterer wird die Lage für Schlusslicht SV Straelen nach der 1:3-Schlappe beim SV Lippstadt. Auch der SC Wiedenbrück verharrt auf einem Abstiegsplatz und verlor 0:1 bei RW Oberhausen, das erstmals seit dem 3:2 über die Preußen wieder dreifach punktete. Bereits am Donnerstag hatten sich Fortuna Köln und der 1. FC Köln II im Derby 2:2 getrennt.

Die Liga bleibt also extrem eng. Zwischen Platz eins und neun liegen nur sieben Zähler, zwischen Rang zehn und der Abstiegszone sind es sogar nur fünf.

Startseite
ANZEIGE