1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fussball
  6. >
  7. Glückslos für den SCP – hohe Hürde für Kinderhaus

  8. >

Fußball: Westfalenpokal

Glückslos für den SCP – hohe Hürde für Kinderhaus

Münster

Das hätte für Preußen Münster wahrlich schwieriger werden können. Bei der Auslosung zur ersten Runde des Westfalenpokals wurde für den SCP der einzige A-Kreisligist aus der Trommel gezogen. Mit einem Oberligisten muss sich Westfalia Kinderhaus messen.

SCP-Trainer Sascha Hildmann Foto: Jürgen Peperhowe

Diese Hürde sollte für den SC Preußen Münster nicht zur Stolperfalle werden. Bei der Auslosung der ersten Runde des Krombacher-Westfalenpokals lächelte Glücksgöttin Fortuna den Adlerträgern am Donnerstagabend zu. Der SCP tritt beim SV Werl-Aspe an, es war tatsächlich der einzige A-Kreisligist in der Trommel.

Wesentlich schwieriger gestaltet sich die Aufgabe für Westfalia Kinderhaus. Die Männer von Holger Möllers treffen auf eigener Anlage auf den favorisieren Oberligisten Hammer Spielvereinigung. Die Partie der Kinderhauser wird wohl auf den 22. August terminiert werden, der SCP muss schon vorher an einem Wochentag ran.

Mit den Bezirksligisten TuS Freckenhorst, SC Greven 09 und SV Drensteinfurt hat der Fußball-Kreis Münster weitere Eisen im Pokalfeuer. Freckenhorst trifft auf den TuS Recke (ebenfalls Bezirksliga), Greven genießt Heimrecht gegen den Landesligisten Vorwärts Wettringen und Drensteinfurt spielt beim Bezirksligisten RW Westönnen an. Jeweils auswärts steuern die Regionalligisten SF Lotte (beim SCV Neuenbeken/Landesliga) und RW Ahlen (bei CF Kurdistan Bochum/Bezirksliga) den Sprung in die zweite Runde an.

Startseite