1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fussball
  6. >
  7. Preußen II mit Nullnummer in Siegen einverstanden

  8. >

Fußball: Oberliga

Preußen II mit Nullnummer in Siegen einverstanden

Münster

Mit dem 0:0 bei den SF Siegen konnte die zweite Mannschaft von Preußen Münster gut leben. Die Hausherren entfalteten gerade nach der Pause viel Power. Dennoch hätte sich die U 23 beinahe beide Zähler unter den Nagel gerissen.

Von Thomas Rellmann

Marius Mause und der SCP holten einen Punkt. Foto: Wilfried Hiegemann

Die Kulisse rund ums Feld, die Erfahrung in der Mannschaft der SF Siegen – „das war schon eine Hausnummer“, sagte Kieran Schulze-Marmeling. Der Trainer von Preußen Münster II konnte daher mit dem 0:0 gut leben. „Der Gegner hat viel Körper eingebracht, war extrem robust und hatte nach der Pause auch wirklich viele gute Chancen.“ Torwart-Debütant Veith Walde vereitelte aber die besten Szenen. So hätten die Gäste am Ende fast noch die volle Ausbeute entführt. Doch Pascal Koopmann scheiterte am früheren SCP-Schnapper Oliver Schnitzler (81.), danach verpassten noch Luis Frieling (84.) und Marvin Benjamins (88.) knapp den Kasten.

„Trotzdem waren wir unter dem Strich die glücklichere Mannschaft“, räumte Schulze-Marmeling ein. Sein Team fand zwar gut und schnell rein ins Geschehen, doch auch die Siegerländer hatten gute Phasen. „Die erste Hälfte war recht ausgeglichen. Wir hatten viel Ballbesitz, hatten aber auch mit einem guten Pressing des Gegners zu kämpfen“, so der 32-Jährige.

Zwar operierten die Hausherren viel mit langen Bällen, der Druck nahm nach dem Seitenwechsel aber spürbar zu. Einige Mal musste der SCP tief durchatmen.

SCP: Walde – Mause, Ter-Horst, Pohl – Benjamins, Koopmann, Rüschenschmidt (78. Demirarslan), Sengün (89. Sinev) – Selutin (62. Frieling), Schacht, di Pierro (77. Ayyildiz)

Startseite