1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fussball
  6. >
  7. Preußen-Trainingslager von den Niederlanden nach Barsinghausen verlegt

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Preußen-Trainingslager von den Niederlanden nach Barsinghausen verlegt

Münster

Auch wenn Preußen Münster die Bedingungen im Aparthotel im niederländischen Delden sehr zu schätzen gelernt hat, sagte der Club das Trainingslager dort für dieses Jahr ab. Coronabedingt. Stattdessen geht es ins niedersächsische Barsinghausen. Auch ein neues Testspiel wurde vereinbart.

Im vergangenen Jahr campierten die Preußen, hier Alexander Langlitz (l.) und Dennis Daube, zu ihrer Zufriedenheit in Delden. Jetzt sagten sie spontan ab. Foto: Jürgen Peperhowe

Das einzige Heimspiel in der Vorbereitung bleibt unangetastet. An diesem Mittwoch erwarten die Preußen Werder Bremen II um 18.30 Uhr an der Hammer Straße. Jannik Borgmann (Magenprobleme) verpasst den Test gegen den Regionalligisten aus der Parallelstaffel Nord.

Allerdings gibt es eine gravierende Änderung im Sommerfahrplan. Das in der kommenden Woche von Dienstag bis Samstag geplante Trainingslager im niederländischen Delden fällt wegen der steigenden Corona-Inzidenz in den Niederlanden aus. „Wir tragen die Verantwortung für die Gesundheit unserer Spieler und. Gerade mit Blick auf den DFB-Pokal wollten wir zudem kein vermeidbares Risiko eingehen“, sagt Sportchef Peter Niemeyer, der das Highlight gegen den VfL Wolfsburg am 8. August nicht durch eine Quarantäne aufs Spiel setzen möchte. Dafür sagte der Club auch dem Aparthotel, mit dem er gute Erfahrungen gemacht hatte, kurzfristig ab.

Stattdessen geht es nun für vier Tage, also einen weniger, ins Sporthotel Barsinghausen in Niedersachsen. Dort ist am Mittwochabend auch ein Test gegen Hannover 96 II (ebenfalls Regionalliga Nord) angesetzt. Das Spiel gegen den VV Hoogeveen entfällt. Die Begegnung am Samstag (31. Juli) bei der SpVgg Vreden soll Stand jetzt aber stattfinden.

Coach Sascha Hildmann ist mit der Lösung sehr zufrieden: „Wie unser Teammanager Harald Menzel das auf die Schnelle umorganisiert hat, war toll.“

Startseite