1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fussball
  6. >
  7. Preußen unter Flutlicht gegen Bocholt und erst im September in Aachen

  8. >

Fußball: Regionalliga West

Preußen unter Flutlicht gegen Bocholt und erst im September in Aachen

Münster

Preußen Münster trägt seine Regionalliga-Partien weiter in der Regel samstags aus. Zumindest gilt das bis auf zwei Ausnahmen für die ersten beiden Spieltage. Beim SC Wiedenbrück wird sonntags gekickt, gegen den 1. FC Bocholt zu Hause an einem Freitagabend.

Von Thomas Rellmann

Unter Flutlicht jubelt es sich am besten – die Chance gibt es aber nur gegen Bocholt. Foto: Jürgen Peperhowe

Nachdem das Auftaktspiel gegen die SG Wattenscheid 09 bereits in der vergangenen Woche fix für den 23. Juli (14 Uhr, Hammer Straße) terminiert worden war, kennen die Preußen nun auch die genauen Daten für die Spieltage zwei bis neun.

Der zweite Spieltag führt den Vize der Vorsaison sonntags am 31. Juli (14 Uhr) zum SC Wiedenbrück – also dorthin, wo in der vorletzten Runde der vergangenen Spielzeit durch ein 0:0 die Tabellenführung auf der Strecke blieb. Die Heimbegegnung gegen den 1. FC Bocholt findet am Freitagabend (5. August) um 19 Uhr statt. Weil der Tivoli belegt ist, wurde die Partie bei Alemannia Aachen am vierten Spieltag um sechs Wochen verschoben und wird nun erst am 24. September um 14 Uhr angepfiffen.

Immer wieder samstags

Auch bis dahin bleibt der Samstagnachmittag der übliche Termin für die Münsteraner. Am 20. August geht es zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach II. Am 27. August führt der Weg zum SV Straelen. Am 3. September ist der 1. FC Köln II Gast beim SCP, am 10. September geht es zum SV Lippstadt, und am 17. September reist Angstgegner SV Rödinghausen ins Preußenstadion.

Startseite
ANZEIGE