1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Greven
  6. >
  7. Adlern die Flügel stutzen

  8. >

Handballfreunde hoffen auf den vierten Sieg

Adlern die Flügel stutzen

Greven

Die Handballfreunde Reckenfeld-Greven präsentieren sich zu Beginn der neuen Saison bereits in einer sehr guten Verfassung. Drei Sieg in Folge gelang dem heimischen Kreisligisten zum Auftakt der Spielzeit – am Wochenende soll der vierte folgen. Die 05-Herren wollen bei Adler Münster erneut als Sieger vom Platz gehen, dürfen die Hausherren jedoch nicht unterschätzen.

-hri-

Die Handballfreunde wollen auch ihr viertes Spiel in Serie gewinnen. Foto: Heidrun Riese

Adler Münster die Flügel stutzen und damit den vierten Sieg in Folge einfahren – das wollen die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 im Auswärtsspiel am Sonntagnachmittag (Anwurf: 14 Uhr).“ Wir möchten unsere Serie fortsetzen und untermauern, dass wir zu Recht oben in der Tabelle stehen“, betont Daniel Markmeyer, der die Mannschaft zusammen mit Marcel Peters trainiert.

Natürlich würde er sich über einen weiteren Kantersieg freuen, wie beim 31:24 (20:10) über die Warendorfer SU II oder zuletzt beim 31:20 (14:12) gegen die DJK Eintracht Hiltrup II. „Wenn wir das Spiel gewinnen, reicht mir das aber erstmal“, will der HF-Coach die Erwartungen nicht zu hoch schrauben. „Ergebnisse fallen eben nicht immer so deutlich aus.“

So war es beim Gegner bislang der Fall, der eine 22:24 (11:11)-Niederlage gegen Sparta Münster II und einen 26:23 (12:10)-Sieg gegen die DJK Eintracht Hiltrup II holte. Wobei sich Sparta, wie Markmeyer erfahren hat, erst in den letzten zehn Minuten ein leichtes Übergewicht erspielen konnte. „Adler ist nicht zu unterschätzen“, warnt er.

Wie der HF-Coach von seinem Trainer-Kollegen weiß, der schon oft gegen Adler gespielt hat, ist die Mannschaft außerdem immer eine Wundertüte. „Eine typische Studentenmannschaft eben.“ Aber im Endeffekt spiele es keine Rolle, wer den 05ern gegenüber stehe. „Wenn wir unser Spiel durchziehen“, ist der HF-Coach überzeugt, „haben wir eine gute Chance, zu gewinnen.“

Personell ist die Mannschaft gut für die Aufgabe gerüstet, denn mit Fabian Bruns fehlt lediglich ein Spieler.

Startseite